Neuer Angstgegner für Melzer: Erneutes Aus gegen Nishikori

Wie in der Vorwoche in Tokio musste sich Jürgen Melzer auch in Shanghai dem Japaner Kei Nishikori in drei Sätzen geschlagen geben.

Shanghai - Tennisprofi Jürgen Melzer hat sich Kei Nishikori auch in Shanghai geschlagen geben müssen. Wie in der Vorwoche zum Auftakt in Tokio unterlag der Niederösterreicher dem Japaner auch beim mit 6,21 Mio. Dollar dotierten Masters-1000-Turniers in China in drei Sätzen. Melzer verlor 4:6,6:3,1:6 und zog gegen den Weltranglisten-18. im vierten Duell zum dritten Mal den Kürzeren. Der einzige Sieg datiert aus dem Jahr 2009, heuer gingen alle Aufeinandertreffen an den 23-jährigen Japaner.

Im ersten Satz gab Melzer nach zuvor jeweils einem Break beim Stand von 4:4 zum zweiten Mal den Aufschlag ab. Unmittelbar danach ließ er zwei Chancen auf das Rebreak ungenützt und musste den Durchgang verloren geben. Der zweite Satz war hingegen eine klare Angelegenheit für den 32-jährigen Deutsch-Wagramer. Im entscheidenden Satz verlor der Weltranglisten-25. aber komplett den Faden und machte nur noch ein Spiel, wobei es beinahe die Höchststrafe von 0:6 gesetzt hätte.

Durch die Niederlage entging ihm ein Achtelfinalduell mit dem Franzosen Jo-Wilfried Tsonga, auf den er auch in der nächsten Woche in der Wiener Stadthalle treffen könnte. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte