Frankreich und Italien enttäuschten bei Industrieproduktion

Paris/Rom - Der Konjunkturoptimismus in der Eurozone hat nach enttäuschenden Daten zur Industrieproduktion aus Frankreich und Italien einen ...

Paris/Rom - Der Konjunkturoptimismus in der Eurozone hat nach enttäuschenden Daten zur Industrieproduktion aus Frankreich und Italien einen Dämpfer erhalten. In der zweit- und drittgrößten Volkswirtschaft der Eurozone kann von Aufschwung keine Rede sein. Im Gegenteil: In den französischen und italienischen Industriebetrieben blieb die Produktion im August hinter den Erwartungen zurück.

In Frankreich zeigten sich zwar erstmals seit dem Frühjahr vorsichtige Anzeichen einer Erholung. Das Statistikamt Insee meldete am Donnerstag aber nur einen leichten Zuwachs der Industrieproduktion um 0,2 Prozent im August. Volkswirte hatten einen deutlich stärkeren Zuwachs um 0,6 Prozent erwartet. Eine herbe Enttäuschung lieferten die Daten aus Italien. Hier meldete das Statistikamt Istat für August einen Rückgang der Industrieproduktion um 0,3 Prozent zum Vormonat. Bankvolkswirte hatten einen Anstieg um 0,6 Prozent erwartet. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte