Doppelte Freude in Wattens

Neben dem 3:2-Heimsieg gegen Hard spielte das torlose Remis von Austria Salzburg der WSG Wattens in die Karten. Die Tiroler haben nur noch drei Punkte Rückstand.

Von Thomas Mair

Wattens –Der Fußballleckerbissen fand gestern schon vor dem Westliga-Spiel zwischen Wattens und Hard statt. Das Legendenspiel zu Ehren des Neo-70ers Gernot Langes-Swarovski lotste zahlreiche Tiroler Fußballbegeisterte in die Kristallstadt, wobei viele schon wieder die Heimreise antraten, bevor Kapitän Martin Weissenbrunner und Co. das Feld betraten.

Den gelungenen Feierlichkeiten folgte auch die Mannschaft am Rasen und feierte einen 3:2-Heimsieg gegen Hard. „Das Ergebnis war knapper als der Spielverlauf“, resümierte Trainer Thomas Silberberger, der bis zum Ausschluss von Martin Svejnoha von einem Spiel auf ein Tor sprach. Die Meldung vom Punktverlust der Salzburger Austria rundete das erfolgreiche Wattener Wochenende ab, zumal der Rückstand auf den Tabellenführer vor dem direkten Heimduell in der kommenden Woche auf drei Punkte verkürzt werden konnte.

Freuen durfte sich auch Amateure-Coach Thomas Grumser über den 2:0-Sieg in Höchst. Lediglich die Entscheidung zum 2:0 ließ sehr lange auf sich warten.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte