Girardelli öffnete Tür zu Sportwelt

Eine Lechaschauer Werbeagentur mischt mit einer Alpenbroschüre kräftig in Holland mit. Nun auch in allen 230 Intersport-Geschäften.

Von Helmut Mittermayr

Lechaschau, Amsterdam –„Sie müssen eine wichtige Person sein, dass Sie derart potente Fürsprecher haben“, ließ der Holland-Chef von Intersport Astrid Singer beim ersten Meeting in Amsterdam wissen. Für wichtig hält sich die Lechaschauerin gewiss nicht, den geschäftlichen Erfolg, der ihr gerade gelungen ist, hingegen schon.

Immerhin wird ihre Broschüre „Orba Vakantie Magazin“, in der Urlaubsdestinationen aus der ganzen Alpenregion – wie etwa Fürstentum Liechstein oder Stadt Innsbruck – beworben werden, nun auch in allen 230 Intersport-Geschäften Hollands aufgelegt. „So landet der Alpenraum direkt beim holländischen Sportler“, freut sich Singer. Die Kooperation ist gegenseitig, Intersport Holland wurde in alle Produkte aufgenommen. Weitere Verschränkungen in den Bereichen Internet und Event sind in Verhandlung. Insgesamt werden allein im Printbereich neben anderen crossmedialen Auftritten pro Orba-Auflage 300.000 Magazine in den Niederlanden vertrieben.

Seit über zehn Jahren steht die Agentur Singer in geschäftlichen Beziehungen mit dem ehemaligen Skiass Marc Girardelli. Der wiederum arbeitet schon lange eng mit dem weltweit größten Sportartikeleinzelhändler zusammen und ist dort mit eigenen Urlaubs/Sportmagazin im Zielmarkt Deutschland vertreten. „Wir werben gemeinsam für den Alpenraum. Die Zusammenarbeit ist beidseitig befruchtend“, erklärt Astrid Singer.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte