Wiener Rapper Money Boy in Hamburg bei Überfall verletzt

Der Wiener Rapper wurde vergangenes Wochenende in Hamburg Opfer eines Raubüberfalls. Der Täter stach auf Money Boy ein und verletzte ihn am Auge.

Hamburg, Wien – Der Wiener Rapper Money Boy ist nach einem Bericht des deutschen Online-Portals „Bild.de“ bei einem Raubüberfall in Hamburg verletzt worden. Die Tat ereignete sich demnach bereits am vergangenen Wochenende auf der Reeperbahn in einer dunklen Gasse nach einem Konzert des Rappers. Laut „Bild.de“ wollte der Räuber die Wertsachen des Rappers haben. Als Money Boy die Herausgabe verweigerte, stach der Täter zu und verletzte Money Boy am linken Auge.

Money Boy wurde 2011 im deutschen Sprachraum bekannt, weil er den Song „Turn my swag on“ des US-Rappers Soulja Boy zu der Coverversion „Dreh den Swag auf“ verarbeitet hatte. „Swag“ steht für eine „beneidenswerte, lässig-coole Ausstrahlung“ sowie eine „charismatisch-positive Aura“ und wurde 2011 prompt zum deutschen Jugendwort des Jahres gewählt. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte