US-Budgetstreit trübt Verbraucherstimmung

Das Konsumentenvertrauen ist im Oktober gesunken.

Washington - Der andauernde Budgetstreit in Washington schlägt den US-Verbrauchern gehörig auf die Stimmung. Das Barometer für das Konsumentenvertrauen sank im Oktober nach vorläufigen Berechnungen zum Vormonat um 2,3 auf 75,2 Punkte, wie Thomson Reuters und die Universität Michigan am Freitag mitteilten. Von Reuters befragte Analysten hatten lediglich mit einem Rückgang auf 76,0 Zähler gerechnet.

Die Verbraucherstimmung gilt als wichtiges Konjunkturbarometer, das die Stimmung und das Kaufverhalten der US-Bürger anzeigt. Die Konsumausgaben machen rund 70 Prozent der Wirtschaftsleistung der USA aus. Zuletzt hatte es leichte Bewegung im Haushaltsstreit gegeben. Die Republikaner zeigten Bereitschaft, die Schuldengrenze etwas anzuheben. Dadurch könnten die Verhandlungen, die drohende Zahlungsunfähigkeit der weltweit größten Volkswirtschaft zu verhindern, sechs Wochen mehr Zeit erhalten. (APA/Reuters)


Kommentieren


Schlagworte