Rechtsextreme Front National gewinnt Kantonalwahl

Paris - Die rechtsextreme Front National (FN) hat in Frankreich eine viel beachtete Kantonalwahl gewonnen. Der für die umstrittene Partei an...

Paris - Die rechtsextreme Front National (FN) hat in Frankreich eine viel beachtete Kantonalwahl gewonnen. Der für die umstrittene Partei angetretene Kandidat Laurent Lopez setzte sich in der Stichwahl am Sonntag gegen die Kandidatin der konservativen UMP durch. Lopez holte rund 53,9 Prozent der Stimmen, wie die Behörden am Abend mitteilten.

Der von den regierenden Sozialisten um Präsident Francois Hollande unterstützte Bewerber war in der ersten Abstimmungsrunde vor einer Woche ausgeschieden. Die Partei hatte daraufhin die Kandidatin der konservativen UMP unterstützt. FN-Parteichefin Marine Le Pen sprach von einem Zeichen „für den Willen der Franzosen zum Wechsel“.

Ob die Wahl in dem südfranzösischen Kanton Brignoles einen aussagekräftigen Stimmungstest für die 2014 bevorstehenden Kommunal-und Europawahlen darstellt, ist umstritten. Im Verwaltungsgebiet mit rund 30.000 Einwohnern hatte sich bereits 2011 ein Kandidat der Front National durchgesetzt. Das Wahlergebnis wurde allerdings annulliert - wie auch das der Nachwahl im Jahr 2012. Die Wahl jetzt war bereits der dritte Anlauf, einen Vertreter des Kantons für den Generalrat im Departement Var zu bestimmen. Brignoles liegt in der Provence zwischen Marseille und Nizza. (APA/dpa/AFP)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte