„Gipfelsieg“ kürte Saunameister

Von Hubert Daum...

Von Hubert Daum

Graz, Längenfeld –In der kalten Jahreszeit heißt es: Immunsystem stärken. Zum Beispiel mit dem Gang in die Sauna. Doch Saunagang ist nicht Saunagang! Ein Aufguss kann, wenn er vom Profi gemacht wird, in andere Welten entführen.

In Graz trafen sich die besten 20 Aufgießer, um den Staatsmeister und die Landesmeister zu ermitteln. Mittendrin der ausgebildete Sauna- und Bademeister Alexander Haus­egger aus Längenfeld. Der Ötztaler ist in der Saunaszene kein unbeschriebenes Blatt: 2011 holte er sich zum ersten Mal den Landestitel, im letzten Jahr war er Mitorganisator der Meisterschaft im Längenfelder Aqua Dome.

„Mein Ziel war es, ins Finale der besten zehn zu kommen“, stapelt der Mitfavorit etwas tief. Zu diesem Zwecke mussten die 20 Teilnehmer die Qualifikation am Vortag bestehen. Hausegger nannte seinen Aufguss „Gipfelsieg“. Dabei entführt er die Saunierer imaginär in die Ötztaler Berge: „Bei der Wanderung von Vent auf die Breslauer Hütte werden wir von einem herrlichen Wiesenduft begleitet. Nach einer kurzen Erholungsphase gehen wir weiter auf das Mitterkarjoch und atmen dabei die einzigartigen Düfte der Latschenkiefer ein. Beim Gipfelsieg auf der Wildspitze lernen wir das Aroma von Gletschereis kennen.“ Diese gedankliche Exkursion in die Gletscherwelt brachte dem Ötztaler den souveränen Finaleinzug. Im Wettstreit der besten zehn Aufgießer Österreichs warf der Saunameister seinen bewährten „Rachenputzer für die Atemwege“ in die Schlacht. „Die Gäste meinen danach, sie hätten zwei neue Lungenflügel“, schwärmt Hausegger von diesem Showaufguss. Die Fachjury und auch das Publikum, das ebenfalls voten konnte, waren einhellig der Meinung, dass hier der beste Aufgießer Westtirols werkt.

Alexander Hausegger ist stolz, dass er den Titel des Landesmeisters zum zweiten Mal holen konnte und möchte sich bei seinem neuen Arbeitgeber für die Freistellung bedanken.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte