Lukas Hinterseer: Ganz knapp am ÖFB-Debüt vorbei

Nur eine Verletzung von Martin Harnik verhinderte das Teamdebüt von Wacker-Kicker Lukas Hinterseer.

Neo-Teamspieler Lukas Hinterseer im Flieger neben Andreas Ivanschitz.
© Gepa Pictures

Innsbruck - “Ich war vom Teamchef nach gut einer Stunde schon instruiert, Hosiner als Stoßstürmer abzulösen, doch dann kam alles ganz anders“, ließ Lukas Hinterseer gestern seinen ersten ÖFB-Teameinsatz noch einmal Revue passieren. Aus dem Nationalteamdebüt des 22-jährigen Kitzbühelers wurde dann doch nichts, weil sich Martin Harnik verletzte, Teamchef Marcel Koller den Rapidler Marcel Sabitzer einwechselte und in der Schlussphase mit Markus Suttner und Manuel Ortlechner zwei Verteidiger brachte.

„Deine Zeit kommt noch“, tröstete Koller den Wacker-Stürmer, der gestern Abend via Wien und München mit dem Auto seine erste offizielle ÖFB-Mission in der Heimat mit einem leichten Husten abschloss. „Für das Westderby in Salzburg hab‘ ich mich schon ordentlich aufgewärmt“, nahm Hinterseer sein 20-minutiges Warmlaufen auf den Färöer Inseln locker. (w. m.)

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte