ÖBB-Korridorstrecke „Deutsches Eck“ wegen Bauarbeiten gesperrt

An den nächsten zwei Wochenenden wird kein Korridorverkehr zwischen Kufstein und Salzburg möglich sein. Die ÖBB bittet ihre Kunden, sich vorab zu informieren.

(Symbolfoto)
© ÖBB

Innsbruck, Salzburg – Weil die Deutsche Bahn (DB) an den kommenden Wochenenden wichtige Brückenarbeiten durchführen wird, ist das „Deutsche Eck“ für diesen Zeitraum nicht passierbar. Bis 28. Oktober können ÖBB-Züge an den Wochenenden zwischen Salzburg und Kufstein nicht über diesen Abschnitt geführt werden, teilten die ÖBB in einer Aussendung am Donnerstag mit. Stattdessen müssen sie über Zell am See umgeleitet werden. Längere Fahrzeiten von bis zu 90 Minuten seien die Folge. Zudem könne in diesem Zeitraum der Bahnhof Kufstein nicht angefahren werden. Bahnkunden aus Kufstein müssten in Wörgl zu- und aussteigen.

Durch die notwendigen Umleitungen werde es aber nicht nur zu längeren Fahrzeiten kommen, sondern auch zu geänderten Abfahrtszeiten, so die ÖBB. In diesem Zeitraum könnten auch Anschlussverbindungen nicht gewährleistet werden. Die baten die ÖBB baten Reisende, die zwischen 18. und 28. Oktober auf der Westbahnstrecke unterwegs sein werden, sich vor Reiseantritt „unbedingt“ über ihre geplante Fahrt beim Kundenservice unter der Telefonnummer 05-1717 zu informieren. Die Fahrplanänderungen sind in der ÖBB-Fahrplanauskunft Scotty bereits berücksichtigt. Als Entschädigung soll es laut den ÖBB für jeden betroffenen Reisenden ein kostenloses Erfrischungsgetränk geben.

Zusätzlich zu den Bauarbeiten auf der Korridorstrecke werde vom 1. bis zum 4. November auf der Strecke Rosenheim – München gearbeitet, was Auswirkungen auf die DB-ÖBB EC Züge der Linie Verona – Innsbruck – München haben werden. Die DB hätten darüber hinaus weitere Bauarbeiten geplant, die Auswirkungen auf den österreichischen Zugverkehr haben werden, hieß es. Sobald diese Planungen abgeschlossen sind, werden Fahrgäste zeitgerecht über Details informiert, versichern die ÖBB. (APA, tasto)


Kommentieren


Schlagworte