Schwazer Gemeinderat unterstützt neue TVB-Liste

Schwaz – Anton Gschwentner muss sich als Obmann des TVB Silberregion Karwendel warm anziehen. Denn dem Stanser Touristiker und seinem Vorsta...

Schwaz –Anton Gschwentner muss sich als Obmann des TVB Silberregion Karwendel warm anziehen. Denn dem Stanser Touristiker und seinem Vorstandskollegen BM Ferdinand Angerer aus Weer weht ein rauer Wind aus Schwaz entgegen. Eine breit aufgestellte Gruppierung will hier nämlich einen Vorstandswechsel herbeiführen.

„Es gilt jetzt alles daran zu setzten, den Schwung zu nutzen und neue Impulse im Tourismus zu setzen. VBM Martin Wex hat da in den letzten Monaten viel vorbereitet“, sagt der Schwazer Bürgermeister Hans Lintner. Alle Fraktionen im Schwazer Gemeinderat unterstützen die neue Gruppierung, die mit Wex, Andreas Jenewein, Christian Schöser, Axel Krieger und vielen weiteren Mitstreitern aus der Region bei den TVB-Wahlen am 20. November eine neue Führung erwirken will.

„Wichtig ist, dass auch viele Schwazer Unternehmer zur Wahl kommen. Schließlich ist Schwaz der größte Beitragzahler“, betont SPÖ-VBM Michael Kirchmair. Laut Hermann Weratschnig (Grüne) handelt es sich um eine parteifreie, unabhängige Bewegung, die den Reformstau im Vorstand des TVB lösen wolle. „Wir laden alle, die unzufrieden sind, ein, sich uns anzuschließen“, sagt Axel Krieger (Planetarium). Am 23. Oktober um 19.30 Uhr will die Gruppierung daher öffentlich ihr Konzept im SZentrum präsentieren. (ad)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte