Tiroler Medaillen für Millionen Sieger

Inzing – Mehr als eine Million Abzeichen produziert das Tiroler Unternehmen Pichl Medaillen jährlich an seinem Standort in Inzing. Die Medai...

Inzing –Mehr als eine Million Abzeichen produziert das Tiroler Unternehmen Pichl Medaillen jährlich an seinem Standort in Inzing. Die Medaillen und Abzeichen baumeln dann unter anderem um die Hälse von erfolgreichen EM-Rodlern, Siegern von Skirennen oder Mitarbeitern, die für ihre Treue zum Betrieb ausgezeichnet werden. Am Freitag feierte Pichl das 40-Jahre-Jubiläum seines Standorts in Inzing. Gegründet wurde das Unternehmen bereits vor 167 Jahren als Goldschmiedewerkstatt in Innsbruck. Das Unternehmen stellt mit 39 Mitarbeitern u. a. Unikate und Sonderanfertigungen von Medaillen und Abzeichen her, produziert aber auch Münzen, Plaketten oder Pins. Vertrieben werden weiters Trophäen und Pokale. Die Zahl der Mitarbeiter war in den vergangenen Jahren leicht rückläufig, berichtet Chef Bernward Pichl, der das Unternehmen in sechster Generation führt. Die Konkurrenz nicht zuletzt aus China sei auch für den Inzinger Betrieb spürbar. 2012 wurde ein Umsatz von 3,4 Mio. Euro erwirtschaftet. (wer)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte