„Fuzo“ wird kostenloser Parkplatz

Ab November wird die Fußgängerzone Franz-Josef-Straße für den Verkehr geöffnet. Die Park-regelung sorgt für Diskussionen.

Von Angela Dähling

Schwaz –Das Thema Verkehr und insbesondere jener in der Franz-Josef-Straße sorgen immer wieder für Debatten im Schwazer Gemeinderat – so auch in der jüngsten Sitzung. Die im Sommer als Fußgängerzone geführte Franz-Josef-Straße soll bekanntlich ab 1. November über den Winter während der Einkaufszeiten für den Verkehr geöffnet werden. Auch geparkt werden darf hier dann gebührenfrei. Und zwar 30 Minuten lang, wie es der Bürgermeister in seinem Antrag formulierte.

„Ich kann nicht dafür stimmen, wenn ich mir eine verkehrsfreie Innenstadt wünsche“, unterstrich GR Viktoria Gruber die Haltung der Grünen. Ihr Listenkollege Stadtrat Hermann Weratschnig fürchtet, „dass alle da reinfahren und chaotisch parken“. Wenn, dann solle gebührenpflichtig geparkt werden. SPÖ-Vizebürgermeister Michael Kirchmair sieht hingegen bei der Kontrolle der erlaubten Parkzeiten und Parkzonen Bedarf. Es müsse strenger kontrolliert und auch gestraft werden. „Wir machen uns sonst lächerlich. In den Umlandgemeinden hat sich schon herumgesprochen, das bei uns das Laissez-faire-Motto bei der Ahndung gilt.“ An VP-Bürgermeister Hans Lintner gewandt meinte er: „Oder hat der Bürgermeister Angst, dass sich sonst Leute beschweren, weil strafen für sie geschäftsschädigend ist?“

Ein Antwort dazu blieb aus. Lintner erklärte lediglich, dass die Öffnung der Fußgängerzone ein notwendiger Kompromiss sei. „Wir können nicht nur eine Seite bedienen.“ Bekanntlich hatten sich Kaufleute für die Aufhebung der Fußgängerzone in den Wintermonaten starkgemacht. Und Lintner betonte: „Ich bin gegen eine Ampelanlage dort.“ Stadtrat Weratschnig wollte per Ampel dem drohenden Verkehrschaos in der Franz-Josef-Straße Herr werden. „Du hast eine Aversion gegen Ampeln, ob rot oder grün“, konterte Weratschnig zweideutig. Für ihn sei die Ampel keine Dogmatik, sondern ein konstruktiver Lösungsansatz.

Mit drei Gegenstimmen der Grünen wurde das 30-minütige gebührenfreie Parken in der Franz-Josef-Straße letztlich beschlossen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte