ÖSV-Team für Sölden nach enger Qualifikation komplett

Bei den Herren setzten sich in der Sölden-Quali Manuel Feller, Roland Leitinger und Bernhard Graf duch. Bei den Damen eroberten Andrea Fischbacher und Carmen Thalmann die letzten beiden freien Tickets.

Sölden - Manuel Feller, Roland Leitinger und Bernhard Graf sowie Andrea Fischbacher und Carmen Thalmann haben sich die letzten ÖSV-Startplätze für den Saisonauftakt in einer Woche in Sölden gesichert. Das Herrentrio war am Samstag auf dem Riesentorlauf-Weltcuphang in vier internen Qualifikationsläufen am schnellsten. Matthias Mayer, Vincent Kriechmayr und Johannes Strolz hatten das Nachsehen. Marcel Hirscher, Philipp Schörghofer, Benjamin Raich, Romed Baumann, Hannes Reichelt und Marcel Mathis waren gesetzt.

„Es war ein sehr enges Rennen. Roland Leitinger hat sich klar qualifiziert, bei den anderen beiden war es eine sehr knappe Entscheidung aber sie sind verdient dabei“, kommentierte Herren-Cheftrainer Mathias Berthold die Qualifikation.

Bei den Damen wurden die beiden offenen Tickets nach drei Zeitläufen durch einen Trainerentscheid an Fischbacher und Sölden-Debütantin Thalmann vergeben. Stephanie Brunner, Mirjam Puchner, Bernadette Schild und Rosina Schneeberger müssen zuschauen. Die Entscheidung sei sehr knapp gewesen, betonte der neue Cheftrainer Jürgen Kriechbaum. Eva-Maria Brem, Anna Fenninger, Elisabeth Görgl, Michaela Kirchgasser, Stefanie Köhle, Ramona Siebenhofer und Kathrin Zettel hatten Fixplätze. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte