Tor-Festival in Hamburg: HSV und Stuttgart spielen 3:3

Stuttgart führte auswärts beim Hamburger SV drei Mal. Am Ende trennten sich die beiden Teams verdientermaßen 3:3-Unentschieden.

Hamburg – Der Hamburger SV hat beim Heimdebüt von Trainer Bert van Marwijk 3:3 gegen den VfB Stuttgart gespielt. Für den HSV trafen am Sonntag Pierre-Michel Lasogga (22. Minute), Maximilian Beister (55.) und Rafael van der Vaart (67.). Der VfB war dreimal in Führung gegangen durch Alexandru Maxim (3.), Christian Gentner (37.) und ein Eigentor von Hamburgs Johan Djourou (64.).

53.167 Zuschauer erlebten zwar keine hochklassige, aber mitreißende Partie der Deutschen Bundesliga, in der Stutgarts Antonio Rüdiger nach einer Tätlichkeit die Rote Karte sah (84.). ÖFB-Teamspieler Martin Harnik wurde bei den Gästen in der 65. Minute nach einer schwachen Leistung ausgewechselt.

Im zweiten Sonntagsspiel rehabilitierte sich der VfL Wolfsburg für die peinliche 0:2-Pleite in der Vorwoche gegen Schlusslicht Eintracht Braunschweig. Die Wölfe besiegten Augsburg auswärts trotz 0:1-Rückstand (10. Werner) durch Tore von Arnold (35.) und Luiz Gustavo (42.) mit 2:1. ÖFB-Legionär Alexander Manninger spielte bei den Gastgebern im Tor durch, U21-Teamspieler Raphael Holzhauser wurde in der 78. Minute eingewechselt. (dpa, tt.com)

Deutsche Bundesliga, 9. Spieltag

1899 Hoffenheim - Bayer 04 Leverkusen 1:2 (0:1)

Dortmund - Hannover 96 1:0 (1:0)

Bayern München - FSV Mainz 05 4:1 (0:1)

Werder Bremen - SC Freiburg 0:0

Eintracht Braunschweig - FC Schalke 04 2:3 (1:1)

Eintracht Frankfurt - 1. FC Nürnberg 1:1 (0:0)

Hertha BSC Berlin - Borussia Mönchengladbach 1:0 (1:0)

Hamburger SV - VfB Stuttgart 3:3 (1:2)

FC Augsburg - VfL Wolfsburg 1:2 (1:2)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte