Tabellenführer Arsenal ließ gegen Everton Punkte liegen

Die Londoner erreichten gegen Everton nur ein 1:1. Auch, weil zum Schluss die Querlatte im Weg war. ÖFB-Teamspieler Andi Weimann und Aston Villa unterlagen Fulham 1:2.

London - Leader Arsenal hat von der Schwäche der Konkurrenz in der englischen Fußball-Premier-League nur bedingt profitieren können. Die Wenger-Elf kam am Sonntag gegen Everton nicht über ein 1:1 hinaus. „Joker“ Gerard Deulofeu sicherte den Gästen mit seinem Tor in der 84. Minute einen Punkt, nachdem Mesut Özil mit seinem vierten Saisontor die Gunners vier Minuten zuvor in Führung gebracht hatte.

In der Nachspielzeit hatte das Heimteam auch Pech, als Olivier Giroud mit einem herrlichen Schuss aus 25 Metern nur die Latte traf. Arsenal führt die Tabelle nun mit 35 Zählern vor Liverpool (30), Chelsea (30) und Manchester City (29) an.

Andreas Weimann spielte für Aston Villa bis zur 81. Minute, konnte die 1:2-Niederlage gegen Nachzügler Fulham aber nicht verhindern. Die Treffer für die abstiegsgefährdeten Gastgeber erzielten Steve Sidwell (21.) und Dimitar Berbatow per Elfer (30.). (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Kommentieren


Schlagworte