10.276 Wähler zur Urne gerufen

15 Kandidaten aus dem Bezirk Reutte treten bei Wahl der Arbeiterkammer an.

Reutte –Die Kammer für Arbeiter und Angestellte für Tirol (AK Tirol) ruft von 27. Jänner bis 7. Februar wieder zur Wahl. Auch 10.276 Außerferner sind zum Urnengang gebeten.

„Wir wollen Wohlstand und Sicherheit für alle Bevölkerungsschichten“, zeigt sich AK-Präsident Erwin Zangerl von der Fraktion Christlicher Gewerkschafter (FCG) beim Wahlkampfauftakt im Außerfern kämpferisch. Der Bezirk brauche hochwertige Arbeitsplätze und ordentliche Einkommen. Der Ausbau der Bezirkskammer sei notwendig und richtig gewesen. Allein die persönlichen Beratungen seien von 2164 im Jahr 2009 auf 3931 im Jahr 2013 gestiegen. „Wir dürfen neben den großen Leitbetrieben im Bezirk auch die Klein- und Mittelbetriebe nicht vergessen. Auch bei der Kinderbetreuung muss sich die AK mehr einbringen“, meint der Außerferner Spitzenkandidat Günther Blaas. Neben ihm gehen weitere acht Außerferner für die FCG ins Rennen.

Der Spitzenkandidat der Fraktion Sozialistischer Gewerkschafter (FSG) im Bezirk Reutte, Christoph Scheiber, kritisiert das Angebot im öffentlichen Nahverkehr: „Im Großraum Reutte gibt es drei Gewerbegebiete. Für jene, die dort arbeiten, ist es faktisch nicht möglich, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zur Arbeit zu gelangen.“ Ebenso sind die Treibstoffpreise im Außerfern im Vergleich zum Rest Tirols zwischen sechs und neun Cent höher. „Dies betrifft besonders alle Pendler“, so Scheiber. Listenführer Günther Mayr prangert zudem das unbefriedigend­e Einkommensniveau der Frauen im Außerfern an: „Sie verdienen im Vergleich der 99 österreichischen Bezirke am neuntwenigsten.“ Ziel der FSG ist die steuerliche Entlastung der Arbeitseinkommen und die Senkung der Lebenshaltungskosten. Im Außerfern gehen neben Christoph Scheiber noch fünf weitere Kandidaten für die FSG ins Rennen um die Wähler­stimmen. (fasi, hni)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte