Sinkende Rückstellungen verhelfen Wells Fargo zu Gewinnplus

Für Kreditausfälle legte Wells Fargo zum Jahresende nur noch 363 Mio. Dollar zurück. Das waren 80 Prozent weniger als vor Jahresfrist.

New York - Sinkende Rückstellungen für faule Kredite bringen der größten US-Hypothekenbank Wells Fargo deutlich Entlastung. Das Geldhaus wies am Dienstag für das vierte Quartal 2013 einen elfprozentigen Gewinnanstieg auf 5,4 Mrd. Dollar (3,96 Mrd. Euro) aus. Damit schnitt es etwas besser ab als von Analysten erwartet.

Für Kreditausfälle legte Wells Fargo zum Jahresende nur noch 363 Mio. Dollar zurück. Das waren 80 Prozent weniger als vor Jahresfrist. Die Gesamteinnahmen fielen allerdings um sechs Prozent auf 20,7 Mrd. Dollar. Im Hypotheken-Neugeschäft bekommt das Institut kräftige Rückgänge zu spüren. Viele Häuslebauer haben bereits in den Quartalen zuvor bei Krediten zugegriffen oder umgeschuldet, weil sie steigende Zinsen im Zuge der Konjunkturerholung befürchten. Wells Fargo ist landesweit die viertgrößte Bank und in den USA auch führend im Geschäft mit Auto- und mit Mittelstandsfinanzierungen. Die Aktie der Bank notierte vorbörslich 0,3 Prozent im Minus. (APA/Reuters)


Kommentieren


Schlagworte