„Bester Fitnessraum ist die Natur“

Drei Fragen an Alexander Moser, UNIQA-VitalCoach.

Alexander Moser.
© UNIQA

Welchen Sport sollten vor allem Jugendliche ausüben?

Es gibt nicht die eine spezielle Übung, die ich Jugendlichen empfehle. Das Bewegungsprogramm sollte vor allem vielseitig sein und Spaß machen. Gerad­e Koordination spielt eine wichtige Rolle in diesem Alter. Ich rate zu Bewegung im Freien, denn die Natur ist der beste Fitnessraum.

Sollte man als Teenager bereits ein Fitnessstudio besuchen?

Natürlich kann man gerade im Teenager-Alter viel Kraft aufbauen. Allerdings befinden sich Jugendliche in einer sensiblen Wachstumsphase. Es ist daher sinnvoller, zuerst mit dem Eigengewicht oder MFT-Platten zu trainieren.

Warum ist Bewegung auch in jungen Jahren so wichtig?

Nehmen wir die Mädchen: Je besser das muskuläre Niveau in jungen Jahren, desto geringer ist z. B. das Risiko, später an Osteoporose zu erkranken. Bis zum 30. Lebensjahr erreicht die Knochendichte ihren Spitzenwert. Bis dahin kann man vorbeugend darauf einwirken. Umso wichtiger ist es, sich im Freien bei Sonnenlicht zu bewegen.Das Interview führte Nicole Strozzi

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte