Wedl steigert Umsatz auf über 534 Mio. Euro

Mils bei Hall – Das Tiroler Handelshaus Wedl mit Zentrale in Mils erzielte im Vorjahr einen neuen Rekordumsatz. Insgesamt erhöhte sich der N...

Mils bei Hall –Das Tiroler Handelshaus Wedl mit Zentrale in Mils erzielte im Vorjahr einen neuen Rekordumsatz. Insgesamt erhöhte sich der Nettoumsatz um 6,33 Prozent auf 534,4 Mio. Euro. Den größten Teil davon steuerte der Großhandel bei, der um 3,9 Prozent auf 398,7 Mio. Euro zulegte. In Ried in Oberösterreich wurde der dortige C+C-Markt großzügig modernisiert und auf jetzt 6000 Quadratmeter verbaute Fläche ausgebaut.

Die Wetterkapriolen mit dem Hochwasser im Frühsommer in Teilen Salzburgs und Tirols habe das Unternehmen vor einige Herausforderungen gestellt, sagt Firmenchef Leopold Wedl. Dank des Jahrhundertsommers konnten die Ausfälle dann aber mehr als wettgemacht werden. Der Marktanteil in der Gastrozustellung sei auf über 20 Prozent erhöht worden, was klar Platz 1 bedeute.

Positiv angenommen worden sei auch der Webshop Wedl 24/7. „Hier bieten wir Einkaufsvergnügen rund um die Uhr.“ Beim Kaffee (inklusive Testa Rossa) gab es ein kleines Umsatzminus von 1,3 Prozent auf 52 Mio. Euro, weil man sich vom Billigsegment verabschiedet habe. Wedl liefert Kaffee in 70 Länder weltweit bis nach Russland und in die USA.

Im Vorjahr wurden auch die Weichen für das neue Führungsteam gestellt. Neu geholt wurde etwa Geschäftsführer Alexander Stelzer.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Wedl hat insgesamt 1278 Mitarbeiter, mehr als 100.000 Quadratmeter Verkaufs-, Lager-, Produktions- und Büroflächen sowie einen Fuhrpark mit 500 Fahrzeugen. (va)


Kommentieren


Schlagworte