Grazerin fiel auf „Bankmitarbeiterin“ herein: Tausende Euro weg

Die Pensionistin hatte der Betrügerin am Telefon Transaktionsnummern ihrer Bank angegeben. Mehrere Tausend Euro wurden auf ein spanisches Konto überwiesen.

Graz – Eine Grazer Pensionistin ist auf eine Trickbetrügerin hereingefallen und hat der vermeintlichen Bankangestellten Transaktionsnummern per Telefon durchgegeben. Das Opfer bemerkte erst später, dass in den Tagen danach mehrere Tausend Euro von ihrem Konto auf ein Konto in Spanien überwiesen wurde, teilte die Landespolizeidirektion Steiermark am Samstag mit.

Bereits am Montag hatte gegen 10.00 Uhr eine Frau bei der 68-Jährigen angerufen und sich als Bankmitarbeiterin ausgegeben. Das Opfer glaube der Anruferin, die von Problemen mit den Konten der Pensionistin sprach.

Die Unbekannte bat das Opfer, die Transaktionscodes telefonisch durchzugeben, da sie diese in eine Liste eintragen müsse. Am Tag darauf rief die Frau noch einmal an und fragte weitere Nummern ab. Daraufhin wurden mehrere Abbuchungen vorgenommen. Die Grazerin erstattete Anzeige. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Schlagworte