Glanzvolle Ouvertüre

Traumhafte Kulisse, packende Entscheidungen und ein 42 Kilometer langes Wintermärchen: Das Classicrace machte Lust auf den heutigen 40. Dolomitenlauf.

Obertilliach –Franz Theurl ging beim Blick auf das Starterfeld das Herz auf. Knapp 1500 Läufer aus 40 Nationen, „so viele hatten wir noch nie“, strahlte der Organisator über die Beteiligung beim gestrigen Dolomiten Classicrace. Nur einer schien am Ende des Tages noch zufriedener zu sein: Jerry Ahrlin. Der schwedische Routinier, der bereits zweimal den FIS-Marathon-Cup für sich entscheiden konnte und beim legendären Wasalauf Zweiter und Dritter war, setzte sich nach 28 Kilometern ab und siegte mit 1:34 Minuten Vorsprung auf Bruno Debertolis (ITA). Starker Vierter wurde der Vorarlberger Martin Sutter, dem im Finish nicht zuletzt aufgrund einer falschen Wachswahl die Kräfte schwanden. Bei den Damen gewann Pavla Francke (CZE). Im 20-km-Rennen musste sich Dominik Baldauf (AUT) nur dem Tschechen Jiri Rocarek beugen.

Heute um 10 Uhr fällt in Obertilliach der Startschuss zum 40. Dolomiten- lauf. Mit dabei Olympiasieger Christian Zorzi. (TT)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren


Schlagworte