Weimann trifft bei 2:2 von Aston Villa in Liverpool

Spitzenreiter FC Arsenal und Verfolger Manchester City leisten sich im Kampf um den Premier-League-Titel derzeit keine Schwäche. Die Gunners gewannen das Derby gegen Fulham 2:0. Die Citizens besiegten Aufsteiger Cardiff 4:2. Liverpool holte gegen Aston Villa einen 0:2-Rückstand auf.

Liverpool, London – Andreas Weimann hat am Samstag in der englischen Fußball-Premier-League seinen zweiten Saisontreffer erzielt. Der österreichische Fußball-Teamstürmer brachte seinen Club Aston Villa beim 2:2 gegen den FC Liverpool in der 25. Minute mit 1:0 in Führung.

Weimann verwertete eine Flanke von Gabriel Agbonlahor, Christian Benteke brachte die Gäste aus Birmingham nach neuerlicher Agbonlahor-Flanke sogar mit 2:0 voran (36.). Doch Liverpool schaffte durch Daniel Sturridge (45.) und Steven Gerrard per Elfmeter (53.) noch ein 2:2.

Arsenal und Manchester City haben sich hingegen eine Blöße gegeben. Arsenal verteidigte mit einem 2:0-Erfolg im Londoner Derby gegen Fulham die Tabellenführung einen Punkt vor Manchester City, das sich gegen Cardiff City mit 4:2 durchsetzte.

Der Spanier Santi Cazorla sorgte mit zwei Treffern (57., 62.) für den fünften Liga-Sieg von Arsenal hintereinander. Doch auch ManCity setzte seine Erfolgsserie fort und feierte den siebenten Liga-Sieg in Folge. Die Citizens besiegten Aufsteiger Cardiff durch Treffer von Edin Dzeko (14.), Jesus Navas (33.), Yaya Toure (76.) und Sergio Agüero (79). Das Tor von Dzeko war dabei bewerbübergreifend der 100. Treffer von ManCity in dieser Saison.

TT-ePaper gratis lesen und iPhone 11 Pro gewinnen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

Jetzt mitmachen
TT ePaperTT ePaper

Stoke City rutscht dagegen immer mehr in Richtung Abstiegskampf. Die „Potters“ kassierten am Samstag eine 0:1-Auswärtsniederlage gegen Crystal Palace, Marko Arnautovic wurde dabei in der 72. Minute eingewechselt. Stoke hat aus den jüngsten fünf Spielen nur einen Punkt geholt und liegt nur noch vier Zähler vor den Abstiegsrängen. (APA/dpa/Reuters)


Kommentieren


Schlagworte