Urlaub am Kaiser ohne Barrieren

Nach dem TVB-Büro werden auch mehr Unterkünfte in der Region Wilder Kaiser für Barrierefreiheit umgebaut.

© TVB Wilder Kaiser

Ellmau, Scheffau –Margarete und Karl Beer haben beim Neubau ihres Hauses eine Ferienwohnung nach barrierefreien Anforderungen gestaltet. „Es gibt eine steigende Nachfrage, auch bei Familien mit Kinderwagen oder älteren Gästen.“

Der Mediziner Albrecht Moslehner sieht sein Angebot ganz pragmatisch: „Zum Arzt kommen Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen vom Gipsbein bis Rollstuhl. Da ist es einfach stressfreier, wenn keine Barrieren da sind.“ Und sein Kollege Karl Behr ergänzt: „Wir haben extra breite Türen eingebaut und auch die Zahnbehandlungsstühle gesenkt, damit alle Patienten profitieren.“

Lukas Krösslhuber, Geschäftsführer des Tourismusverbands Wilder Kaiser, sieht in den Kernmärkten der Region eine wachsende Zielgruppe mit diesen Bedürfnissen. „Sie kommen gerne wieder, wenn vor Ort alles passt und sie geben überdurchschnittlich viel für ihren Urlaub aus. Deshalb ist eine gute Infrastruktur wichtig.“ So hat das Aktivhotel Hochfilzer nun zwei Zimmer von der Tür bis zum Balkon schwellenfrei umgebaut und mit Zirbenholz getäfelt. Durch spezielle Wandfarbe, Böden und Bettwäsche wurden auch hundertprozentige Anti-Allergiker-Zimmer daraus.

Kornelia Grundmann überreichte das Gütezeichen für Barrierefreiheit dem Aktivhotel Hochfilzer und dem Haus Beer Appartement sowie der Zahnarztpraxis Karl Behr und Nikolaus Brantl, alle in Ellmau. In Going erhielt der Internist Albrecht Moslehner das Gütezeichen für seine Praxis Med-Vital.

Kornelia Grundmann, Inhaberin der Agentur Gabana für ganzheitliches und barrierefreies Management, betonte dabei die Vorreiterfunktion der Region Wilder Kaiser. „Die Entscheidungsträger hier haben erkannt, wie wichtig das Thema ist und sind dabei, eine zuverlässige Servicekette für den Gast und Einheimischen aufzubauen. Wir sind zwar in den Bergen, aber nicht hinterm Berg! Eine alpine Gegend kann sehr wohl auch barrierefrei zugänglich sein.“ (TT)


Kommentieren


Schlagworte