Der Absage zum Trotz

Auch ohne Hunderennen volles Programm in St. Ulrich.

St. Ulrich a. P. –Eigentlich hätte die traditionelle Suppennacht der Startschuss für die Schlittenhunderennen am Pillersee sein sollen. Doch von der allgemeinen Schneearmut nördlich des Alpenhauptkammes blieb auch St. Ulrich am Pillersee nicht verschont.

So gestaltete sich das Programm der Schlittenhunde und deren Musher – das sind die Hundehalter – auch etwas anders als vorgesehen und gewohnt. So wurde eben das Rahmenprogramm zum mehrfachen Highlight. Es begann mit dem Abend „Burning Down“ mit Lagerfeuerromantik, der das Abbrennen eines Holzhundes im vorigen Jahr ersetzte.

Die traditionelle Suppennacht, bei der sich die Nua­racher Wirte kostenlos mit verschiedenen Suppenvariationen einstellten, war sehr gut besucht, von den Mushern genauso wie von Einheimischen. Dazu gab’s noch Besuche von Kindern im Schlittenhunde-Camp und einen Malwettbewerb für Kindergarten- und Volksschulkinder. Im nächsten Jahr wird das Hundeschlittenrennen wieder, wie die Jahre vorher, bereits am 10. Jänner 2015 starten, und alle Musher haben versprochen, wieder dabei zu sein und dazu natürlich auch viele, die wegen Schneemangels heuer fehlten. (ersi)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte