Der Fasching erreicht seinen Höhepunkt

Reutte – Die Narren übernehmen am Donnerstag das Regiment in Reutte. Am Nachmittag des Unsinnigen steht mit dem großen Umzug die größte Fasc...

Reutte –Die Narren übernehmen am Donnerstag das Regiment in Reutte. Am Nachmittag des Unsinnigen steht mit dem großen Umzug die größte Faschingsveranstaltung des Außerferns ins Haus. Um 14 Uhr setzen sich wieder die Faschingswagen und Fußgruppen am Areal der Firma Autoreisen Specht in Bewegung. Der Zug verläuft über Obermarkt, Kreisverkehr und Untermarkt zum Festgelände am Billa-Parkplatz.

Um die Wartezeiten für die Zuschauer möglichst kurz zu halten, ist der Ablauf, gleich wie in den letzten Jahren, gestrafft. Das heißt – während des Marsches werden entlang der Strecke keine Sketche gezeigt. Die Aufführungen finden am Ende des Umzuges direkt im Untermarkt statt. Dort ist im Park ein Zelt der Wasserrettung aufgestellt, das genügend Platz für Kabaretteinlagen, Maschgerer und Zuschauer bietet.

Die Teilnehmer am Umzug sind wieder international. Eine Gugga-Musig aus der Schweiz sowie eine aus Bregenz bringen musikalische Narreteien ins Straßenbild. Aus dem bayerischen Schwangau marschiert die Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskapelle auf. Ein besonderer Hingucker werden sicher wieder die Aufführung des riesigen Heiterwanger Musicalwagens. Jede Menge Pomade (Grease) im Haar werden die Heiterwanger zeigen, wenn ihre Protagonisten über die Tanzfläche wirbeln.

Wer dann am Abend Lust auf noch mehr Unsinn hat, ist im kurzlebigsten Iglu der Welt bei der Wängler Jungbauernschaft/Landjugend gern gesehener Gast. Im Wängler Iglu wird auch am Mittwochabend schon gerockt. (hm)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte