Abgestürzter Militärhubschrauber in Libyen wurde abgeschossen

Ermittler sehen Islamistengruppe hinter dem Angriff. Der Hubschrauber stürzte ins Mittelmeer.

In Libyen wurde ein Hubschrauber abgeschossen. Es soll mindestens 14 Tote geben.
© ESAM OMRAN AL-FETORI

Tripolis – Ein vor zwei Wochen vor der Küste Libyens abgestürzter Militärhubschraubers wurde abgeschossen. Das berichteten lokale Medien am Montagabend unter Berufung auf die Ermittler.

Ihren Angaben zufolge waren fünf Fahrzeuge mit Bewaffneten auf den Militärflughafen Al-Sidr westlich der Stadt Benghazi (Bengasi) gefahren, als der Hubschrauber noch am Boden war. Die Angreifer eröffneten das Feuer auf den Helikopter, als dieser gerade abgehoben hatte. Kurz darauf stürzte er über dem Mittelmeer ab. Die Suche nach dem Wrack und den Leichen der fünf Offiziere ist noch nicht abgeschlossen. Hinter dem Angriff soll eine bisher unbekannte Gruppe namens Al-Isnad Al-Amni stecken. Der Osten Libyens gilt als Hochburg militanter Islamisten. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte