Land gibt grünes Licht für Stadtsäle-Abriss

Innsbruck – Den Abriss des Stadtsaal-Gebäudes hat das Land Tirol auf Antrag von Landesrat Johannes Tratter bewilligt. Wie berichtet, ist auf...

Innsbruck –Den Abriss des Stadtsaal-Gebäudes hat das Land Tirol auf Antrag von Landesrat Johannes Tratter bewilligt. Wie berichtet, ist auf dem Areal der Stadtsäle die Errichtung des von Bund, Land und Stadt finanzierten Hauses der Musik geplant. Bislang galt das Gebäude als schutzwürdig und war mit einem Abbruchverbot belegt. Durch die Änderung der Schutzzone Altstadt-­Innenstadt steht einem Abriss und somit dem Neubau nun nichts mehr im Wege. „Das Denkmalamt bestätigte, dass das Stadtsaal-Gebäude weder schützenswert noch erhaltungswürdig ist“, erklärt Planungsstadtrat Gerhard Fritz.

Der Baustart für das Haus der Musik soll im kommenden Jahr erfolgen. „Der Neubau ist eine echte Chance, das Stadtzentrum aufzuwerten. Außerdem kann das gesamte Raumgefüge zwischen Landestheater, Hofburg, Hofkirche und SoWi-Fakultät hinsichtlich der Sicht- und Wegebeziehungen optimiert werden“, führt LR Tratter aus. Das Stadtsaalgebäude verfüge über keine ausreichende künstlerische oder kulturelle Bedeutung. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte