Feinschliff für den Sportage

Kia adaptiert sein beliebtes Kompakt-SUV, verschafft dem Optima Hybrid einen erneuerten Auftritt und versieht den Soul mit einem Elektromotor.

Den Soul der zweiten Generation bestückt Kia neuerdings mit einem 111 PS starken Elektromotor.

Fast 90.000 Stück des Sportage konnte Kia im vergangenen Jahr europaweit verkaufen, 10,5 Prozent mehr als im Jahr 2012. Noch ist offen, wie sich der Absatz heuer entwickelt, denn das Facelift steht an – das Ergebnis der vorsichtigen Überarbeitung ist derzeit in Genf zu sehen. Leichte Modifikationen außen paaren sich mit technischen Aufwertungen innen. Besonders interessant erscheinen Optionen wie LED-Heckleuchten, ein beheizbares Lenkrad oder die variable Lenkung Flex­Steer. Es bleibt bei der Auswahl an Front- und Allradvarianten, wobei die Fahrgeräusche laut Hersteller verringert wurden.

Solche dürften sich ohnehin im Rahmen halten, wenn es um den Soul EV geht. Der subkompakte Crossover fährt in Genf erstmals mit einem Elektroantrieb vor, der 111 PS leistet und vom Stand weg ein maximales Drehmoment von 285 Newtonmetern generiert. Der Lithium-Polymer-Akku soll eine Reichweite von 200 Kilometern sicherstellen, geschuldet der Kapazität von 27 Kilowattstunden. In zwölf Sekunden beschleunigt der Soul EV von null auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit ist limitiert auf 145 km/h.

Mit einem Standardladegerät lässt sich der Elektrowagen in fünf bis sieben Stunden wieder aufladen, wie Kia verspricht. Nicht nötig ist dies bei einem weiteren Produkt des Unternehmens, dem Optima Hybrid. Den hat Kia facegeliftet, was sich in erster Linie in einer besseren Ausstattung und in mehr Komfort niederschlagen soll. Eine weitere Neuvorstellung ist ein so genanntes Mildhybridsystem, wobei sich Kia hier auf ein 48-Volt-Bordnetz bezieht, das in künftigen Kia-Fahrzeugen an die Stelle des weit verbreiteten 12-Volt-Systems rückt. Damit nicht genug: Mit dem GT4 Stinger gibt es einen sportlichen 2+2-Sitzer in Form einer Studie.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte