Haie unterliegen auch Ljubljana

Ljubljana – HCI-Obmann Hanschitz hatte einen Sieg gefordert, geworden ist es damit aber wieder nichts: Nach dem 0:3 gegen Fehérvár unterlage...

Ljubljana –HCI-Obmann Hanschitz hatte einen Sieg gefordert, geworden ist es damit aber wieder nichts: Nach dem 0:3 gegen Fehérvár unterlagen die Innsbrucker Haie gegen Olimpija Ljubljana mit 3:4 (2:2, 0:0, 2:1) und bleiben damit weiter am Ende der Play-off-Tabelle.

Der HCI ging durch Alexander Höller (9.) und Tyler Donati (15.) sogar zweimal in Führung, kassierte aber jeweils nach kurzer Zeit den Ausgleich. Nach einem torlosen Mitteldrittel zogen die Slowenen schließlich auf 4:2 davon, der Anschlusstreffer durch Jeff Ulmer knapp vor der Schlusssirene kam zu spät.

Das von Obmann Hanschitz ausgegebene Ziel, das Tabel­len­ende mit einem Sieg gegen Ljubljana endlich hinter sich zu lassen, wurde damit ebenso verpasst, wie die schlechteste Play-off-Torausbeute der Erste Bank Eishockey Liga (14) entscheidend auszubauen. (a.m.)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte