Anelka wegen „Quenelle“-Gruß für fünf Partien gesperrt

Der „Quenelle“-Gruß, den Anelka in der Partie gegen West Ham zeigte, gilt in Frankreich als verkappter Nazi-Gruß.

London - West-Bromwich-Stürmer Nicolas Anelka ist am Donnerstag vom englischen Fußball-Verband für fünf Spiele gesperrt worden. Außerdem muss der Franzose 80.000 Pfund (97.252,61 Euro) bezahlen. Grund für die Sanktion gegen den 34-Jährigen war dessen „Quenelle“-Gruß nach einem Tor beim 3:3 gegen West Ham United am 28. Dezember des Vorjahres. Diese Geste gilt in Frankreich als verkappter Nazi-Gruß.

Urheber des „Quenelle“ ist der französische Komiker und Aktivist Dieudonne M‘bala M‘bala, der als Holocaust-Leugner in Frankreich bereits mehrfach zu Geldstrafen verurteilt worden ist. (APA/Reuters)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte