Unter dem Schutz des Regenbogens

Innsbruck – Eine Figur namens Tränchen, der man alles anvertrauen darf. Beschwerliche Schuld-Steine, die sich in Kraft-Steine verwandeln: Da...

Innsbruck –Eine Figur namens Tränchen, der man alles anvertrauen darf. Beschwerliche Schuld-Steine, die sich in Kraft-Steine verwandeln: Damit Kinder Schmerz, Angst und auch Wut verarbeiten können, die eine Trennung oder Scheidung ihrer Eltern verursacht, entwickelte der Verein Rainbows altersgerechte Methoden, welche die kindliche Gefühlswelt nach dem einschneidenden Erlebnis langsam wieder ins Lot bringen sollen. Im März starten neue Rainbows-Gruppen in Tirol, die Kinder und Jugendliche im Alter von 4 bis 17 Jahren dabei unterstützen, stürmische Zeiten zu bewältigen. Wegen der großen Nachfrage wird das Angebot ausgeweitet – neben Innsbruck, Wörgl, Schwaz, Landeck und Lienz öffnet nun erstmals im Fambozi in Zirl eine Regenbogen-Gruppe. Weiters ist ein Standort in Imst geplant.

In Tirol sind jährlich rund tausend minderjährige Kinder von der Scheidung ihrer Eltern betroffen – noch nicht einberechnet all jene, deren Väter und Mütter nicht verheiratet waren. Obwohl die Zahl der Scheidungen in Tirol laut Statistik rückläufig ist, hat sich das Problem nicht verringert, denn es gehen auch viel weniger Paare als früher eine Ehe ein. Trennen sie sich wieder, wird das statistisch jedoch nicht erfasst, ebensowenig wie die Zahl der betroffenen Kinder.

„Das neue Kindschafts- und Namensrechtsänderungsgesetz 2013 rückte die Bedürfnisse der Kinder zwar mehr in den Mittelpunkt, dennoch leiden immer noch sehr viele Kinder und Jugendliche unter der Trennung ihrer Eltern“, sagt Barbara Baumgartner, Landesleiterin von Rainbows Tirol. Bei Rainbows treffen sich die Kinder 14-mal einmal wöchentlich mit Gleichaltrigen. Von eigens geschulten Pädagogen werden sie angeleitet, von ihren Gefühlen zu berichten – malend, spielend, unter Zuhilfenahme von Symbolen und Bildern. Schließlich eröffne sich den Kindern eine neue Perspektive. Baumgartner: „Der Blick richtet sich von dem, was war und was zerbrochen ist, nach vorne zu dem, wie das Zusammenleben der Kinder mit ihren getrennten Eltern in Zukunft aussehen wird.“ Näheres und Anmeldung unter Tel. 0512/579930, 0650/9578869, tirol@rainbows.at, www.rainbows.at. (TT, ms)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte