Teuerung in Eurozone blieb im Februar bei 0,8 Prozent

Luxemburg/Brüssel - Die Teuerung in der Eurozone ist im Februar unverändert gegenüber Jänner bei 0,8 Prozent geblieben. Wie aus einer ersten...

Luxemburg/Brüssel - Die Teuerung in der Eurozone ist im Februar unverändert gegenüber Jänner bei 0,8 Prozent geblieben. Wie aus einer ersten Schätzung des EU-Statistikamtes Eurostat vom Freitag weiter hervorgeht, waren Nahrungsmittel, Alkohol und Tabak die stärksten Preistreiber, gefolgt von Dienstleistungen, Industriegütern und Energie.

Detaillierte Daten zur Inflationsentwicklung im Februar in den einzelnen EU-Staaten wollen die Statistiker am 17. März vorlegen. Die Europäische Zentralbank (EZB) sieht Preisstabilität bei Raten bis zu 2,0 Prozent gewahrt. (APA)


Kommentieren


Schlagworte