Kleine Lechtaler zeigten großes Herz

Elmen – „Man kann nicht allen helfen, sagt der Engherzige und hilft keinem“, meinte einst die österreichische Schriftstellerin Marie von Ebn...

Elmen –„Man kann nicht allen helfen, sagt der Engherzige und hilft keinem“, meinte einst die österreichische Schriftstellerin Marie von Ebner-Eschenbach.

Keineswegs engherzig zeigten sich die Kinder der Volksschule Elmen. Als sie nämlich hörten, dass viele arme Kinder in Osteuropa während der Wintermonate nicht zur Schule gehen können, da sie kein geeignetes Schuhwerk haben, beschlossen sie, sich an der Aktion „Kinderschuhe für Osteuropa“ zu beteiligen. Und dabei wuchsen sie über sich hinaus. Innerhalb kürzester Zeit sammelten die Schüler der Lechtaler Kleinschule zahlreiche Schuhe und Kleidungsstücke und verpackten diese in Schuhkartons, welche sie zuvor liebevoll bemalt hatten.

Direktor Simon Walch, ist begeistert: „Schuhe packen das Problem an der Wurzel. Sie sind eine Voraussetzung zum regelmäßigen Schulbesuch. Ich bin sehr stolz auf meine Schüler, dass sie so eifrig an diesem Projekt gearbeitet haben. Und ich hoffe, dass dies für viele Kinder in Osteuropa ein erster Schritt aus dem Elend ist.“ (TT, fasi)


Kommentieren


Schlagworte