Zweite Klasse für Sport-Gym

Innsbruck – Beinahe wäre das Vorhaben einer zusätzlichen Klasse am Sport-BORG in Innsbruck gescheitert. Jetzt dürfen sich Eltern und Kinder ...

Innsbruck –Beinahe wäre das Vorhaben einer zusätzlichen Klasse am Sport-BORG in Innsbruck gescheitert. Jetzt dürfen sich Eltern und Kinder doch freuen, wie Tirols Bildungslandesrätin und Landesschulratspräsidentin Beate Palfrader gegenüber der TT erklärt: „Nach intensiven Gesprächen habe ich die zusätzliche Klasse angeordnet. Die dafür nötigen Mittel werden zur Verfügung gestellt.“ Es habe im Vorfeld Probleme gegeben. „Von Seiten des Landesschulrats war die Basis für eine zusätzliche Klasse bereits gelegt und alle Vorbereitungen getroffen worden – auch was die Räumlichkeiten betrifft. Die Schule hatte die Erweiterung dann aber offenbar wegen Unklarheiten mit dem Ministerium abgelehnt“, betont Palfrader. Massive Interventionen durch den Verein der Tiroler Landessportfachverbände, tiSport, sowie vieler aufgebrachter Eltern waren die Folge. Und hatten Erfolg.

Für das Schuljahr 2014/15 gab es für das Sport-BORG so viele Anmeldungen wie noch nie. „Der Bedarf ist also eindeutig vorhanden. Es gibt so viele talentierte, sportliche Kinder, für die wir mit der zweiten Klasse zusätzlich Platz geschaffen haben“, betont die Landesrätin. (kaz)


Kommentieren


Schlagworte