Arch beim Air-Race-Auftakt hinter Erzrivale Bonhomme Zweiter

Hannes Arch musste sich am Samstag in Abu Dhabi beim Air-Race-Comeback nur seinem Dauerrivalen Paul Bonhomme geschlagen geben.

Abu Dhabi - Der Steirer Hannes Arch (46) wurde beim ersten Rennen der neuen Red-Bull-Air-Race-Serie in Abu Dhabi am Samstag hinter seinem Erzrivalen Paul Bonhomme Zweiter. Der Brite setze sich in der Finalrunde der besten Vier um 34 Hundertstel gegen Arch durch. Dritter wurde der Kanadier Pete McLeod vor Matt Hall (Australien).

Arch hat damit sein selbst gestecktes Ziel, unter die besten Vier zu kommen, locker erreicht. „Das bedeutet: Smile“, so Arch. McLeod war der Schnellste in der Qualifikation und auch in der Runde der besten Acht gewesen. „Ich war gut - aber die anderen waren einfach schneller“, meinte McLeod in einer ersten Reaktion. Der 30-Jährige ist der jüngste Pilot, der es jemals bei einem Air Race aufs Podium geschafft hat.

Das Slalomrennen der High Performance-Flugzeuge in Abu Dhabi war der Auftakt für die neu aufgelegte Air Race-Serie nach einer dreijährigen Pause. Neue Sicherheitsregeln bringen nun gleiche Motoren-, Propeller- und Abgas-Vorschriften sowie das Verbot für gefährliche Kunstflugfiguren beim Rennen. Bis der Air Race-Weltmeister 2014 feststeht, stehen noch sieben Rennen auf drei Kontinenten auf dem Kalender. (APA)


Kommentieren


Schlagworte