Admira vergrößert Vorsprung auf Schlusslicht Wacker

Die Südstädter sind nach einem 2:2 gegen Ried daheim weiter seit 1997 sieglos. Die Wr. Neustadt ist nach einem 2:1-Erfolg bereits zwölf Punkte vor Schlusslicht Wacker Innsbruck und Sturm Graz kommt 2014 nicht in Fahrt.

Überraschungs-Aufsteiger SV Grödig hat am Samstag eine 1:2 (0:2)-Heimniederlage gegen Wr. Neustadt kassiert. Die Gäste aus Niederösterreich erwischten die Grödiger mit zwei frühen Treffern durch Kristijan Dobras (7.) und Matthias Koch (10.) am falschen Fuß, den Hausherren gelang vor 1.325 Zuschauern nur noch der Anschlusstreffer durch Peter Tschernegg (67.).

Grazer nach 1:4-Pleite nur mehr Achter

Sturm Graz kommt 2014 nicht in Fahrt. Die Steirer verloren am Samstagabend im vierten Frühjahrsspiel gegen den WAC mit 1:4 (1:2), sind damit im neuen Jahr weiter sieglos und fielen in der Tabelle hinter Wiener Neustadt auf den achten Rang zurück. Die Kärntner dürfen hingegen weiterhin von einem Europacup-Platz träumen, auf den Dritten Rapid fehlen aktuell nur mehr drei Punkte.

Vor 6373 Zuschauern in der UPC-Arena sorgten Sandro Gotal (7.), Peter Zulj (21.), Dario Baldauf (53.) und Rene Seebacher (80.) im „Pack-Derby“ für den Auswärtssieg. Für die Wolfsberger war es Sieg Nummer zwei im Frühjahr. Für die vor allem in der Abwehr anfälligen Grazer gelang Manuel Weber (28.) nur der zwischenzeitliche Anschlusstreffer, sie verloren damit wie schon gegen Salzburg auch das zweite Heimspiel 2014 mit 1:4. Goalie Christian Gratzei hatte damit bei seinem Comeback im Sturm-Tor - seinem ersten Einsatz seit dem 21. September 2013 - keinen Grund zum Jubeln. Auf Coach Darko Milanic dürften ziemlich unruhige Zeiten zukommen.

Punkteteilung in der Südstadt

Die Admira kann in der Fußball-Bundesliga vor eigenem Publikum gegen die SV Ried einfach nicht gewinnen. Die Südstädter mussten sich gegen die Innviertler am Samstag mit einem 2:2 begnügen und warten schon seit dem 31. Mai 1997 auf einen Heimsieg über die Oberösterreicher. Außerdem sind die Niederösterreicher gegen Ried seit bereits 15 Duellen ohne vollen Erfolg.

Immerhin vergrößerte Admira den Vorsprung auf Schlusslicht Wacker Innsbruck auf fünf Punkte. Die Rieder fielen an die fünfte Stelle zurück, sind jedoch zumindest bis Sonntag punktegleich mit dem Dritten Rapid. Kragl (48., 59.) hatte die Gäste zweimal in Führung gebracht, den Hausherren gelang durch Zwierschitz (50.) und Domoraud (82.) jeweils der Ausgleich. (APA)


Kommentieren


Schlagworte