Mexiko plant erste Schnellzugstrecke im Zentrum des Landes

Ein Schnellzug soll künftig Mexiko-Stadt mit dem rund 60 Kilometer entfernten Toluca verbinden.

Mexiko-Stadt – Mexiko will größer in den Schienenfernverkehr einsteigen. Ein Schnellzug soll künftig Mexiko-Stadt mit dem rund 60 Kilometer entfernten Toluca verbinden. Verkehrsminister Gerardo Ruiz-Esparza unterzeichnete am Freitag die Ausschreibungsunterlagen. Die Regierung investiert 2,6 Milliarden Dollar (1,88 Mrd. Euro) in das Verkehrsprojekt.

Weitere Verbindungen sollen zwischen der mexikanischen Hauptstadt und dem rund 200 Kilometer entfernten Querétaro sowie auf der Halbinsel Yucatán entstehen. Bisher fahren in Mexiko lediglich Nahverkehrszüge im Umland von Mexiko-Stadt, Güterzüge sowie einige historische Eisenbahnen für Touristen. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte