Beschimpft, beleidigt, bedroht

Gewalt gegen oder durch ältere Menschen passiert oft häufig unter dem Deckmantel des Schweigens. Überlastung oder der Verlust der Autonomie sind Gründe, warum es zu aggressivem Handeln kommen kann.

Von Nicole Strozzi

Innsbruck –Eine Heimbewohnerin in Bremen wird 2012 von ihrer Pflegerin misshandelt, weil sie beim Anziehen nicht schnell genug ist. Fälle wie diese in Deutschland sorgen natürlich für einen großen Aufschrei. Fakt ist aber, dass viele Gewalthandlungen an alten Menschen – sei es im Krankenhaus, in Pflegeheimen oder im häuslichen Bereich – hinter verschlossenen Türen passieren und niemals an die Öffentlichkeit kommen. Die Senioren schweigen aus Scham oder weil sie die Gewalt nicht als solche bewerten. Die meisten haben noch den Krieg erlebt und gelernt, vieles auszuhalten.

Kostenlos registrieren und weiterlesen

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden

Kommentieren


Schlagworte