2:2 gegen Atletico: Real Madrid bleibt in Spanien Tabellenführer

Atletico vergab viele Chancen, Ronaldo glich in der 82. Minute aus.

Madrid – Real Madrid hat die Tabellenführung in der spanischen Fußball-Liga erfolgreich verteidigt. Der Rekordmeister erkämpfte am Sonntag im Madrider Derby bei Atletico ein 2:2. Damit behaupteten die „Königlichen“ in der Primera Division mit 64 Punkten ihren Drei-Punkte-Vorsprung vor dem Lokalrivalen, der im Titelkampf weiter im Rennen bleibt.

FC Barcelona (60 Punkte) konnte am späten Sonntagabend mit einem Sieg gegen Almeria auf den zweiten Platz vorrücken. Real schien am Sonntag im Calderon-Stadion anfangs an die Gala-Darbietung im Achtelfinal-Hinspiel in der Champions League bei Schalke 04 (6:1) anknüpfen zu können. Karim Benzema brachte die Weißen schon in der 3. Minute in Führung, allerdings aus abseitsverdächtiger Position.

Keine zehn Minuten später haderte Atletico erneut mit dem Schiedsrichter. Torjäger Diego Costa wurde von Real-Verteidiger Sergio Ramos im Strafraum gefoult, aber der Elfmeterpfiff blieb aus. Koke (27.) gelang jedoch später der Ausgleich und Kapitän Gabi (45.) erzielte per Fernschuss sogar das 2:1 für die Gastgeber.

Nach der Pause vergab Diego Costa für Atletico mehrere Chancen, die Führung auszubauen. Dies brachte Real in der Schlussphase wieder ins Spiel. Der eingewechselte Daniel Carvajal bereitete den Ausgleich zum 2:2 durch Cristiano Ronaldo vor (82.). Für den Portugiesen war es das 23. Saisontor. Damit bleibt Real in der Liga seit 15 Jahren im Atletico-Stadion ungeschlagen. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte