Ticker-Nachlese: Das war die Oscar-Gala 2014

Hollywood feiertw seine Stars: Zum 86. Mal wurden die Academy Awards in Los Angeles verliehen. TT.com begleitete Sie durch die ganze Nacht.

"12 Years a Slave": Produzent Brad Pitt nahm gemeinsam mit Dede Gardner, Jeremy Kliner, Regisseur Steve McQueen und Anthony Katagas den Oscar für den Besten Film entgegen.
© REUTERS/LUCY NICHOLSON

1 von 25

Freudensprung von Steve McQueen: Der Brite schreibt Oscar-Geschichte. Er ist der erste schwarze Filmemacher, dessen Werk mit dem Oscar als bester Film ausgezeichnet wurde.

© REUTERS/LUCY NICHOLSON

Der Rote Teppich vor dem Dolby Theatre war mit einem durchsichtigen Zelt überdacht. Bis kurz vor der Oscar-Gala regnete es in Los Angeles nämlich in Strömen.

© Tom Lew/©A.M.P.A.S.)

Spaß auf dem Roten Teppich: Schauspieler Benedict Cumberbatch schmuggelte sich auf das Foto von U2.

© REUTERS/MIKE BLAKE

>

Oscars 2014

Fakten zum Liveticker

Die Oscar-Preisträger

  • Bester Nebendarsteller: Jared Leto (Dallas Buyers Club)
  • Bestes Kostüm: The Great Gatsby (Der große Gatsby)
  • Bestes Make-up: Dallas Buyers Club
  • Bester animierter Kurzfilm: Mr. Hublot
  • Bester Zeichtrickfilm: Frozen
  • Beste Spezialeffekte: Gravity
  • Bester Kurzfilm: Helium
  • Beste Kurz-Dokumentation: The Lady in Number 6: Music Saved My Life
  • Bester Dokumentarfilm: 20 Feet from Stardom
  • Bester ausländischer Film: La Grande Bellezza (Italien)
  • Bester Ton: Gravity
  • Bester Tonschnitt: Gravity
  • Beste Nebendarstellerin: Lupita Nyong'O (Twelve Years a Slave)
  • Beste Kamera: Gravity
  • Bester Schnitt: Gravity
  • Bestes Szenenbild: The Great Gatsby
  • Beste Filmmusik: Gravity
  • Bester Song: "Let it go" (Frozen)
  • Bestes adaptiertes Drehbuch: Twelve Years a Slave
  • Bestes Originaldrehbuch: Her
  • Beste Regie: Alfonso Cuaron, Gravity
  • Beste Schauspielerin: Cate Blanchett, Blue Jasmine
  • Bester Schauspieler: Matthew McConaughey, Dallas Buyers Club
  • Bester Film: Twelve Years a Slave

Countdown zur Oscar-Verleihung

00:49 Uhr

Herzlich Willkommenzur Oscar-Nacht. Hollywood feiert sich heute selbst – und wir in der TT-Redaktion feiern mit. Zum 86. Mal werden in einer Stunde die heißbegehrten Academy Awards verliehen. Wir sind für Sie die ganze Nacht bei der Gala im Dolby Theatre in Los Angeles dabei. Wir sind gespannt, wer am Ende mit dem "Goldjungen" nach Hause gehen darf und wer leer ausgeht.

00:58 Uhr

Auf Regen folgt Sonnenschein: Nachdem es die letzten Tage in Los Angeles heftog geregnet hat, wurde über dem Roten Teppich vorsichtshalber mit ein Plastikdach aufgezogen. Auch die Riesen-Oscars wurden wasserdicht verpackt. Doch kurz bevor die ersten Gäste ankamen, blinzelte die Sonne heraus, wie auf aktuellen Bildern zu sehen ist. (Foto: Reuters)

01:01 Uhr

Die ersten Stars treffen ein. Hier ein Blick von der Tribüne der Fans auf den Roten Teppich. (Foto: Tom Lew/©A.M.P.A.S.)

01:05 Uhr

Noch sind keine großen Stars da, sagt Scott, der freundliche Helfer von Pro7-Moderator Steven Gätjen, der sich wieder vom Roten Teppich meldet. Anscheind hat der Regen die Ankunft der Promis verzögert. Und nun wird's wohl einen Stau geben - auf der Straße und dann auch noch auf dem Roten Teppich. Von wegen, nie Regen in Kalifornien.

01:09 Uhr

Die Oscar-Nacht ist in Los Angeles übrigens eher ein Oscar-Nachmittag: In Los Angeles ist es erst 16 Uhr.

01:13 Uhr

Steven Gätjen versucht Pharell Williams, der für "Happy" nomminiert wurde, zu seinem Platz zu locken. "For Germany, we love your song! I love your song!" Doch die Managerin des Sängers und er selbst lassen sich auch von so viel Liebe nicht vor die Kamera locken. Noch erbarmt sich kein Star. Es seien so viele TV-Stationen da, erklärt Scott, da muss man warten. Aber er versucht sein Bestes. Und gibt halt selbst ein Interview.

01:18 Uhr

Amy Adams, die als Beste Hauptdarstellerin nomminiert ist, ist angekommen. Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences, die den Oscar ja verleiht, hat dieses Bild auf seiner Instagram-Seite gepostet.

01:23 Uhr

Proben für den Auftritt: Bei der Gala wird nichts dem Zufall überlassen. Und so mussten am Sonntag auch Bradley Cooper, Brad Pitt, Glenn Close und alle anderen Stars ihren Auftritt als Presenter proben. (Foto: Richard Harbaugh/©A.M.P.A.S.)

01:26 Uhr

Naomi Watts bei Steven Gätjen. Er fragt nach ihrem Lieblingsfilm. Brav sagt sie, es habe viele gegeben. Und nennt mit "Gravity", "The Wolf of Wall Street", "Her" und "Blue Jasmine" auch gleich ein paar Oscar-Kandidaten. Leo di Caprio, mit dem sie auch schon gedreht hat, hat sie nur lobende Wort: "Er bringt seine beste Leistung, er ist auf dem Höhepunkt. Ich habe so sehr gelacht."

01:29 Uhr

"theacademy" schenkt uns auf Instagram wieder einen interesaanten Anblick: Pharell Williams mag offenbar keine lagen Hosen... Um das ganze Bild zu sehen, einfach im Eintrag scrollen.

01:35 Uhr

Steven Gätjen war heute ein wenig glücklos, was den Roten Teppich betrifft. Besser geht es ABC, dem US-Sender, der alljährlich die Oscars überträgt. Gleich das erste Interview ist mit Jennifer Lawrence. Letztes Jahr wurde sie als Beste Hauptdarstellerin ausgezeichnet, dieses Jahr könnte sie den Oscar für ihre Leistung in "American Hustle" als Beste Nebendarstellerin bekommen. Unvergessen, wie sie vergangenes Jahr die Treppe zur Bühne hinaufstürzte. Heuer habe sie mit dem Kleid - knallrot übrigens - schon einmal geübt. Das habe unfallfrei geklappt, sagt sie. Aber gerade ist sie auf dem Roten Teppich gestolpert und ging auf die Knie. Ein wenig tollpatschig scheint es.

01:50 Uhr

Leonardo DiCaprio im Interview. Er hat die Filmrechte an dem Buch ersteigert - und hat fünf bis sechs Jahre daran gearbeitet, um es auf die Leinwand zu bekommen. Martin Scorsese - mit dem er ein "Dreamteam" bildet - war der Regisseur seine Wahl. Er sei fähig "den Figuren Menschlichkeit zu geben. Der 39-Jährige hat übrigens seine Mutter Irmelin als Date dabei. Leonardo DiCaprio ist übrigens zum vierten Mal für einen Oscar nomminiert, bekommen hat er die Statue aber noch nie. Damit liegt er weit hinter Meryl Streep, die heuer ihre 18. Nomminierung bekommen hat und damit unangefochtene Rekordhalterin ist. Drei Mal durfte sie den Oscar schon mit nach Hause nehmen. Angeblich wird Streep nach den Agent und Gott am dritthäufgisten in den Reden der Gewinnner gedankt.

01:53 Uhr

Auch auf dem Roten Teppich: Wolfgang Puck, der Oscar-Koch seit 20 Jahren. Der gebürtige Österreicher serviert beim Governors Ball direkt nach der Gala ein Gourmet-Diner. Puck und seine 350 Helfer bereiten mehr als 7000 Garnelen, 1300 Austern, feinstes Kobe-Steak, zehn Pfund französische Trüffel und viele andere Köstlichkeiten zu. Tausende Wildlachsstreifen werden in Form der Oscar-Trophäe zurecht geschnitten und als Appetizer gereicht. Für Veganer, wie Oscar-Gastgeberin Ellen DeGeneres, gibt es Butternusskürbis und pikanten Quinoa-Kuchen. Auch kleine Portionen Wiener Schnitzel und Gulasch tischt der Österreicher mundgerecht auf. Statt eines steifen Dinners mit fester Sitzordnung soll es im Stil einer Lounge-Party locker zugehen. Mit vier Kilogramm essbarem Goldstaub werden bis Sonntag noch 5000 Schokoladen-Oscars bestäubt. Mehr als 1300 Flaschen Champagner liegen auf Eis. (Foto: Greg Harbaugh/©A.M.P.A.S.)

01:55 Uhr

Jared Leto mit weißem Smoking und wallendem Haupthaar. Er hat Mama und Bruder dabei. "Es ist einfach ein Traum." Er sei glücklich, nach sechs Jahren Pause so einen Film gemacht zu haben.

02:06 Uhr

Der Stolperer von Jennifer Lawrence blieb auch mindestens einer Kamera nicht verborgen, wie hier zu sehen ist.

02:11 Uhr

Bevor es richtig losgeht, eine kurze Einstimmung auf die Gastgeberin des Abends: Ellen DeGeneres. Es ist nicht das erste Mal für die 56-Jährige auf der großen Bühne. Bereits 2007 führte sie durch die Gala. Ihr Auftritt brachte ihr eine Emmy-Nomminierung ein. „Ich freue mich wahnsinnig, die Oscars ein zweites Mal zu moderieren. Und ihr wisst ja, was man sagt – aller guten Dinge sind drei“, sagte die 56-Jährige im Vorfeld.

02:21 Uhr

Moralische Unterstützung für Ellen DeGeneres: Auch ihre Ehefrau Portia de Rossi ist da (Foto: Richard Harbaugh/©A.M.P.A.S.)

02:25 Uhr

Fünf Minuten, dann geht es los. Im Saal suchen die Promis noch ihren Platz. Vorher noch das Interview mit Leonardo DiCaprio auf dem Roten teppich im Video.

Die Oscar-Gala

02:35 Uhr

Ellen DeGeneres im schwarzen Anzug. "Es waren schwere Tage für uns... Es hat geregnet. Uns geht's gut." Es sei ganz anders als vor sieben Jahren: Leonardo DiCaprio war nomminiert, Martin Scorsese war nomminiert, Meryl Streep war nomminiert. "Es war völlig anders..." Die wahre Philomena sitzt im Publikum, die Judy Dench im gleichnamigen Film verkörpert. Dafür ist die Britin als Beste Hauptdarstellerin nomminiert. "Es sind auch die besten Liza-Minelli-Doubles hier, die ich je gesehen habe. Großartiger Job, Mister", sagt sie in Richtung von - ja, Liza Minelli.

02:40 Uhr

Ellen Degeneres kann es nicht lassen: Natürlich bringt sie Jennifer Lawrences Stoplerer vom letzten Jahr in ihrem Eröffnungs-Monolog unter. Und siehe da - sie weiß auch von dem Hoppala auf dem Roten Teppich, gleich nachdem Lawrence aus dem Auto gestiegen war. Jennifer Lawrence kann wenigstens darüber lachen. Bradley Cooper auch, der neben ihr sitzt. Wie letztes Jahr sind beide für ihren gemeinsamen Film nomminiernt.

02:41 Uhr

Der erste Oscar wird vergeben: Anne Hathaway präsentiert die Nomminierten in der Kategorie "Bester Nebendarsteller". Der magische Moment, sie öffnet das Kuvert: Jared Leto.

02:49 Uhr

Jared Leto mit einer herzerwärmenden Rede an seine Mutter: "1975 war ein junges Mädchen in Kentucky schwanger mit ihrem zweiten Kind. Sie hatte die Schule abgebrochen, sie war alleinerziehend. Sie hat es geschafft, für ihre Kinder ein besseres Leben zu schaffen. Dieses Mädchen ist meine Mutter. Und ich will ihr sagen: Ich liebe Dich Mama. Und meinen Bruder - den besten großen Bruder, den es gibt."

Er wird auch "An alle Träumer da draußen - in der Ukraine und in Venezuela. An Euch, die ihren Traum wahr werden lassen wollen und das Unmögliche möglich machen wollen. (...)Wir denken heute an Euch." Natürlich darf der Dank an die Filmbosse und Agenten nicht fehlen.

02:51 Uhr

Und zum ersten Mal Musik: Pharell Williams mit "Happy"

02:57 Uhr

Zugegeben, in der Redaktion wurde gerade auch ein bisschen mitgewippt. Ein Bild von frischgebackenen Oscar-Preisträger Jared Leto wird nachgeliefert, sobald es bei uns über die Nachrichtenagenturen ankommt.

03:02 Uhr

Der nächste Oscar für die Besten Kostüme: Er geht an die Kostüm-Designerin von "Der große Gatsby". Für Catherine Martin ist es der dritte Academy Award. Ihre Dankesrede hat sie im BH versteckt. Da sie schon Übung in den kurzen reden hat, fasst sie sich wirklich kurz. Und gleich geht es weiter mit dem Oscar für die Maskenbildnerinnen von "Dallas Buyers Club". Die beiden wurden zum ersten Mal ausgezeichnet.

03:05 Uhr

Harrison Ford präsentiert die ersten drei Filme, die in der Königskategorie "Betser Film" nomminiert sind: "American Hustle", "Dallas Buyers Club", "The Wolf of Wall Street".

03:09 Uhr

Pharell Williams beim Auftritt: Die kurzen Smoking-Hosen hat er für den Auftritt zwischen den Oscar-Statuen schnell gewechselt. (Foto: Reuters)

03:11 Uhr

Ellen DeGeneres verteilt Trostpreise: Bradley Cooper bekommt ein paar Rubbellose geschenkt. Hat sie sich das von Steven Gätjen abgeschaut, der am Roten Teppich auch Lotto-Zettel an seine (wenigen) Interview-Partner verteilt hat?

03:17 Uhr

Der beste animierte Kurzfilm kommt aus Europa: Mr. Hublot ist ein französisch-luxemburgischer Film von Laurent Witz und Alexandre Espigares. Der beste animierte Featerfilm ist "Frozen".

03:21 Uhr

Und hier ist das Foto von Jared Leto und seinem Oscar. (Foto: Reuters)

03:23 Uhr

Der erste Oscar für "Gravity", der insgesamt zehn Mal nominiert ist: Die Statue geht an die Männer, die für die die Spezialeffekte geschaffen haben.

03:25 Uhr

Karen O singt "The Moon Song" aus dem Film "Her", nomminiert für den Besten Filmsong.

03:35 Uhr

Die besten Kurzfilme - Dokumetation und Spielfilm - sind soeben vergeben worden.

03:38 Uhr

Bradley Cooper präsentiert den Oscar für die Beste Dokumentation. Der Oscar geht an "Twenty Feet from Stardom". Und passend dazu gibt es eine gesungene Dankesrede - stimmgewaltig die Dame, deren Name uns leider entwischt ist.

03:43 Uhr

Kevin Spacey präsentiert die "Honorary Awards", die bereits vergeben wurden an Angela Lansbury, Kostümbildner Piero Tosi, Steve Martin und Angelina Jolie für ihr soziales Engagement. Nachdem der Film eingespielt wurde, gibt es ein Küsschen von Brad Pitt. Die beiden waren auch schon ganz verliebt auf dem Roten Teppich.

Angela Lansbury steht übrigens in London auf der Bühne stehen - und das mit 88 Jahren. Wie Kevon Spacey anerkennend sagte: "You go, Angela!" (Foto: EPA)

03:55 Uhr

Der beste fremdsprachige Film wird ausgezeichnet. Und es gewinnt "La Grande Bellezza". Der Oscar geht zum 10. Mal nach Italien, 28 Filme aus unserem Nachbarland wurden in den 86 Jahren nominiert. Damit führt Italien die Liste der erfolgreichsten Nationen an. Lange mussten die Italiener warten: Roberto Belligni holte ihn 1999 für "Das Leben ist schön".

03:56 Uhr

Und es geht weiter: Brad Pitt bittet U" auf die Bühne.

03:59 Uhr

Nach dem Auftritt von U2 gibt es Standing Ovations für die Iren, bei den Stars haben sie auf jeden Fall schon gewonnen. Ob es auch einen Oscar für "Ordinary Love" gibt, werden wir erst später erfahren.

04:03 Uhr

Ellen DGeneres ist heute Schwarz-Weiß unterwegs: Jetzt trägt die Moderatorin einen weißen Anzug. Hier mal ein Blick ins Dolby Theatre. (Foto: Reuters)

04:05 Uhr

Wer den Anfang verpasst hat: Hier der Eröffnungsmonolog von Ellen DeGeneres, während im Saal die Technik-Oscars, die bereits verliehen wurden, in einem Film kurz vorgestellt werden.

04:08 Uhr

Nun werden die Oscars für den richtigen Tobn vergeben. Wobei Charlize Theron tatsächlich fast ihren Einsatz verpasst. Doch Chris Hemsworth rettet sie und die Statue(n) gehen an "Gravity". Weiter geht's mit "Sound Editing" - wieder für "Gravity". Damit hat der Film bereits seine dritte Statue bekommen.

04:14 Uhr

Christoph Waltz ist zurück auf der Oscar-Bühne. Er darf die "Beste Nebendarstellerin" auszeichnen. Drei Schauspielerinnen - die alle "umwerfend" sind - wurden zum ersten Mal nominiert. Den Oscar bekommt Lupita Nyong'o für "Twelve Years a Slave". Nach einem lauten "YES" und stehenden Ovationen, kullern bei der Dankesrede doch noch ein paar Tränen bei der 31-jährigen Kenianerin. Geboren wurde die Tochter eines kenianischen Politikers in Mexiko-Stadt und wuchs als zweites von sechs Kindern der recht wohlhabenden Familie in der ostafrikanischen Heimat ihres Vaters auf. Zum Studium zog sie in die USA, arbeitete an mehreren Film-Projekten mit und wurde schließlich an der renommierten Schauspielfakultät der Elite-Universität Yale angenommen. Nur wenige Wochen vor ihrem Abschluss kam das Engagement von Regisseur McQueen.

04:27 Uhr

Vorher hat Ellen DeGeneres angekündigt, jetzt hat sie es wahrgemacht: Es gibt Pizza. Wie überrascht der Bote tatsächlich ist, lässt sich nicht sagen. Aber zumindest werden die Stars diesmal nicht hungrig aus dem Saal gehen. Die Moderatorin wandert überhaupt gern durch den Saal. Sie hat auch ein "Selfie" mit vielen Stars geschossen und auch schon getwitter. Sie will einen neuen Rekord mit den meisten Retweets aufstellen.

04:28 Uhr

Der Oscar für die Beste Kamera geht an... "Gravity". So wie auch der Award für den Besten Schnitt.

04:36 Uhr

Woopy Goldberg kündigt es an, das Tribute zum 75. Jubiläum vonm "Zauberer von Oz". Und während die Kinder von Judy Garland, die damals die Dorothy verkörperter, Liza Minelly, Lorna und Joey Luft im Publikum sitzen, singt Pink das Lied, das Generationen begeistert.

04:39 Uhr

Nachtrag: Glückstränen bei Lupita Nyong'O.

04:45 Uhr

Und hier der Beweis, dass es tatsächlich Pizza gab. (Foto: Reuters)

04:50 Uhr

Nach dem Oscar für das Beste Szenenbild an "The Great Gatsby", folgt eine Film über die beliebtesten Filmhelden - von R2D2 und C3PO über Iron-, Super- und Batman bis hin zu den "Tributen von Panem" Katniss Everdeen und Peeta Mellark.

04:52 Uhr

Ein Blick hinter die Kulissen auf der Instagram-Seite der Academy: Noch einmal polieren, bevor es auf die Bühne geht.

05:00 Uhr

Es folgt der traurigste Teil der Verleihung: "In Memoriam", die Erinnerung an die verstorbenen Filmschaffenden des vergangen Jahres. Darunter James Gandolfini, Paul Walker, Peter O'Toole, Maximilian Schell, Shirley Temple und Philip Seymore Hoffman. Bette Midler würdigt die Verstorbenen mit ihrer Ballade "Wind beneath my Wings". Es ist der erste Auftritt bei den Oscars und sie bekommt stehende Ovationen ihrer Holywood-Kollegen.

05:10 Uhr

Das letzte Lied, der in der Kategorie "Bester Filmsong" nominiert ist: Idina Menzel mit „Let it go“ (Die Eisprinzessin)

05:15 Uhr

Musikalisch geht es weiter: Diesmal für die Beste Filmmusik. Präsentiert wird die Kategorie von Jessica Biel und Jamie Foxx. Der Oscar geht an Stephen Price für seine Musik in... "Gravity". Und gleich weiter: der Oscar für den Besten Filmsong... für Kristen Anderson-Lopez und Robert Lopez und "Let it go" aus Frozen. Eine Überraschung?!

05:26 Uhr

Robert De Niro und Penelope Cruz dringen in die "beängstigenden Tiefen" der Gedanken von Drehbuchautoren ein. John Ridley wird für sein Drehbuch von "Twelve Years a Slave" ausgezeichnet. Das Beste Originaldrehbuch ist nach Ansicht der Academy-Mitglieder: "Her" von Spike Jonze.

05:35 Uhr

Wir kommen zu einer der wichtigsten Auszeichnungen. Angelina Jolie tritt mit Sidney Portier auf die Bühne. Er gewann vor 50 Jahren den Oscar. Sie präsentieren den Oscar für den Besten Regisseur. "And the Oscar goes to Alfonso Cuaron" für Gravity. Der Regisseur singt in seiner Rede ein Loblied auf Sandra Bullock: "Du bist Gravity. Du warst das Herz und die Seele des Films."

05:41 Uhr

Kurzer Einschub während der Werbepause: Das Twitter-Foto von Ellen DeGeneres und den Stars könnte den Rekord für die meisten Retweets tatsächlich knacken: In nicht einmal eines Stunde wurde das Selfie mehr als 1,3 Millionen Mal weitergeleitet. Meryl Streep war schon vorher richtig aufgeregt: "Ich habe vorher noch nie getwittert."

05:44 Uhr

Drei Kategorien fehlen noch: Daniel Day Lewis hat die Ehre, nun die Beste Schauspielerin verkünden zu dürfen. Amy Adams, Cate Blanchett, Sandra Bullock, Judi Dench und Meryl Streep durften sich Hoffnungen machen. Am Ende geht der Oscar an Cate Blanchett. Ein Lob an Amy Adams: "Your performance blew my mind." Aber auch für die anderen Mitbewerberinnen hat sie ein paar nette Worte.

05:51 Uhr

Jennifer Lawrence hat es ohne Stolperer auf die Bühne geschafft. Nun verkündet sie den Besten Schauspieler: Es ist Matthew McConaughey.

05:57 Uhr

Will Smith hat (fast) das letzte Wort: Er verkündet den Besten Film für "Twelve Years a Slave". Brad Pitt hat den Film übrigens mitproduziert. Und damit ist die 86. Oscar-Verleihung auch schon vorbei. Vielen Dank an alle, die mit uns wach geblieben sind. Guten Morgen denen, die gerade zu uns gestoßen sind. Im Laufe des Tages werden wir noch die schönsten Bilder der Verleihung und viele andere Geschichten rund um die Oscars für Sie zusammentragen. Einen wunderschönen Montag!

06:08 Uhr

Und mit dem Bild von Matthew McConaughey beenden wir endgültig unseren Ticker. (Foto: Reuters)


Kommentieren


Schlagworte