Zuschlag für Kletter-WM in Innsbruck

Mit dem Zuschlag für die Weltmeisterschaft 2018 in Innsbruck landeten die heimischen Kletterer einen Coup.

Von Florian Madl

Innsbruck –Das Bewerbungskonzept „Innsbruck 2018 – make friends. climb. celebrate“ kam an. Und gefeiert wird jetzt auch in Tirol, das man am Samstag bei der neunten Generalversammlung des Weltverbands in Paris den WM-Zuschlag erhielt. Gegenüber Konkurrenten aus England, Frankreich und China bekamen die Tiroler den Vorzug eingeräumt, entsprechend groß war nach eineinhalb Jahren Bewerbungsarbeit die Erleichterung.

Die Generalversammlung des Weltverbands zeigte zudem den größten Wunsch der Klettergemeinde auf: ins olympische Programm aufgenommen zu werden. Für die Sommer-Jugendspiele 2014 in Nanjing (CHN) glückte das, offiziell ist man jetzt ein Demonstrationsbewerb. Und möglicherweise ist der Zug für die Sommerspiele 2020 in Tokio mit dem neuen IOC-Präsident Thomas Bach auch noch nicht abgefahren, was die Begehrlichkeiten erhöhen würde. Eine Weltmeisterschaft stellt somit Imagegewinn in Aussicht, in Tirol weiß man das seit der Europameisterschaft 2010.

„Nach diesem Großereignis haben wir gemerkt, was für ein Ruck durch den Verband ging“, erzählte Michael Schöpf, Sportmanager im Österreichischen Wettkletterverband. Dementsprechend intensiv war die Bemühung um eine Weltmeisterschaft 2018, der zweiten nach einer im Jahr 1993. „Jetzt beginnt die Arbeit erst richtig“, konkretisierte Schöpf, der mit dem Alpenverein einen Partner an seiner Seite weiß.

Die Zahlen der Weltmeisterschaft 2012 in Paris veranschaulichen die Dimension: 500 Athleten aus 60 Nationen traten damals an, die 9000 Besucher fassende Halle in Bercy war jeweils ausverkauft. Auch budgetär wird Innsbruck 2018 in eine neue Liga vorstoßen, das Etat beträgt „deutlich mehr“ als eine Million Euro.

Ein Geheimnis bleibt vorerst, wo die WM über die Bühne gehen soll: Die Olympiahalle (Fassungsvermögen 10.000 Zuschauer) scheint geeignet, erst am Donnerstag will man die Katze aus dem Sack lassen.


Kommentieren


Schlagworte