Mexikanischer Energiekonzern Pemex investiert 28 Milliarden Dollar

85 Prozent fließen in die Erkundung und Förderung von Erdöl-und Gasvorkommen.

Mexiko-Stadt - Der mexikanische Energiekonzern Pemex investiert in diesem Jahr fast 28 Milliarden US-Dollar (20,3 Mrd Euro). 85 Prozent fließen in die Erkundung und Förderung von Erdöl-und Gasvorkommen, wie Geschäftsführer Emilio Lozoya am Montag auf einem Energiegipfel in Los Cabos mitteilte.

Um das gesamte Potenzial der mexikanischen Energiereserven auszuschöpfen, seien sogar jährliche Investitionen von über 60 Milliarden Dollar (43,5 Mrd Euro) nötig. Lozoya hofft nun auf ausländische Geldgeber. Mit einer Verfassungsreform hatte das mexikanische Parlament im vergangenen Jahr den bisher stark regulierten Energiesektor des Landes geöffnet. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte