Christoph Waltz als Hamster in Parodie „Ameowadeus Cat“

In einer Sondersendung der US-Talkshow „Jimmy Kimmel Live“ ist der Oscarpreisträger Christoph Waltz für eine Parodie populärer YouTube-Videos in ein Hamsterkostüm geschlüpft.

Los Angeles/Wien - Der Konkurrenzkampf zwischen Wolfgang Amadeus Mozart und Antonio Salieri ist legendär, in Tierkostümen aber neu: In einer der Oscar-Verleihung gewidmeten Sondersendung der US-Talkshow „Jimmy Kimmel Live“ ist der österreichische Oscarpreisträger Christoph Waltz für eine Parodie populärer YouTube-Videos in ein Hamsterkostüm geschlüpft. Als „Wolfgang Ameowadeus Cat“ sitzt Kevin Spacey am Klavier.

Hintergrund des Clips ist Jimmy Kimmels Ansage, die Filmindustrie nach Buchadaptionen wie „The Wolf of Wall Street“ und „12 Years A Slave“ ins 21. Jahrhundert führen zu wollen und künftig YouTube-Videos zu Blockbustern zu machen. Im Fake-Trailer zu „Ameowadeus“ werden etwa die populären Online-Videos der auf einem Keyboard spielenden Katze (Kevin Spacey als Mozart alias „Keyboard Cat“), des auf dem Klavier rollenden und Popcorn essenden Hamsters (Christoph Waltz als Salieri alias „Hamster on a Piano“) und des geschockten Eichhörnchens (Jimmy Kimmel als „Dramatic Chipmunk“) nachgestellt. Auch Ben Kingsley und Gary Oldman in Perücke haben einen Auftritt in der dem Wiener Hof nachempfundenen Szenerie.

In weiteren veröffentlichten Videos sind u.a. die Schauspieler-Brüder Chris und Liam Hemsworth in einem „Batman“-Showdown, Queen Latifah als „Sweet Brown“ aus dem viralen Video „Ain‘t nobody got time for that“ und Joseph Gordon Levitt und Catherine Zeta-Jones in einer „3D-Musical-Halluzination“ a la Baz Luhrmann zu sehen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte