Weichen für neue Siedlung sind gestellt

Von Denise Daum...

Von Denise Daum

Mieders –An einem Strang ziehen in Mieders die Gemeinde und die Agrargemeinschaft, wenn es um Wohnraum für Einheimische geht. Rund 10.000 Quadratmeter Grund stellt die Agrar im Ortsteil Hinterhochegg zur Verfügung. „Wir möchten jungen Miederern ermöglichen, ein Eigenheim zu errichten. Gleichzeitig wollen wir verhindern, dass die Kulturgründe unter Druck geraten“, erklärt Agrargemeinschaftsobmann Gotthard Jenewein. Der Verkaufspreis würde in jedem Fall unter dem Verkehrswert liegen. Geplant sind 20 Einfamilien- sowie fünf Doppelhäuser, deren Kubatur jeweils festgelegt ist.

Die Weichen für das Vorhaben hat der Gemeinderat in der vergangenen Sitzung gestellt: Der Flächenwidmungsplan ist geändert, der Bebauungsplan beschlossen. Bei der Präsentation im Gemeinderat kam das Projekt prinzipiell gut an. Die Liste „Mit’nand für inser Dorf“ bemängelte, dass ihnen ein fixfertiges Projekt vorgelegt worden ist. „Ich hätte mir eine stärkere Einbindung des Gemeinderats gewünscht. Aufgrund der Größe des Vorhabens und der weitreichenden Entscheidung, die wir zu treffen haben, fühle ich mich zu wenig informiert“, sagte Reinhard Engl. Gemeindevorstand und Listenkollege Daniel Stern betonte, dass er das Projekt begrüße, jedoch kritisierte er, dass nur ein – von Agrar und Bürgermeister beauftragter – Architekt in das Vorhaben involviert war. „Wie können wir so ein Areal verbauen, ohne andere architektonische Ideen eingeholt zu haben?“, fragte sich Stern.

Die Kosten für die Projektierung hat zur Gänze die Agrargemeinschaft Mieders getragen. Agrarobmann Jenewein erinnerte, dass der erste Entwurf aus dem Jahre 2003 stammte und irgendwann eine Entscheidung getroffen werden musste. „Ich hoffe, dass das Projekt gut angenommen wird und wir helfen konnten“, schloss Jenewein.

„Die Vergabe wird in Absprache mit der Agrargemeinschaft über die Gemeinde abgewickelt, die Richtlinien müssen noch festgelegt werden“, sagt Bürgermeister Manfred Leitgeb. Demnächst werde für alle Interessenten eine Informationsveranstaltung abgehalten.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte