„Tyrolia“ übernimmt das Kinderbuchprogramm des Wiener Dom-Verlags

Im Zuge einer „Neuorientierung im Medienbereich der Erzdiözese Wien“.

Innsbruck/Wien - Der Innsbrucker „Tyrolia“-Verlag wird mit 1. April das Kinder- und Jugendbuchprogramm des kircheneigenen Wiener Dom-Verlags übernehmen. Der Belletristik-, Sach- und Kirchenbuchbereich des Dom-Verlags bleibt von dem Wechsel unberührt. Hintergrund sei eine „Neuorientierung im Medienbereich der Erzdiözese Wien“, so deren Kommunikationschef Michael Prüller gegenüber der Kathpress.

Demnach sei der Kirchenverlag zu klein, um sich mit einem eigenen Kinderbuchprogramm auf Dauer behaupten zu können. Die bisherige Dom-Verlagsleiterin Inge Cevela und eine Mitarbeiterin wechseln zu Tyrolia. Sie werden künftig aus Wien neben dem eigenen auch das Kinderbuchsegment des Tyrolia-Verlags betreuen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte