Türkei verbietet Kinos Aufführung von „Nymphomaniac“

Der Film von Lars von Trier sei pornographisch und dürfe nicht gezeigt werden, entschied der zuständige Aufsichtsrat.

Istanbul – Lars von Triers „Nymphomaniac Volume I“ darf in der Türkei nicht in die Kinos kommen. Der Film sei pornografisch und dürfe nicht wie geplant vom 14. März an gezeigt werden, habe der für Kinos zuständige Aufsichtsrat entschieden, berichteten türkische Medien am Mittwoch. Der türkische Filmverleih äußerte sich enttäuscht. „Wir haben gedacht, der Film werde mit der Altersbeschränkung über 18 freigegeben“, wurde ein Mitarbeiter zitiert.

Dem Aufsichtsrat gehören Vertreter mehrerer Ministerien, der Filmwirtschaft sowie Wissenschaftler an. Zwei Mitglieder des Gremiums sprachen sich in einem Sondervotum gegen das Verbot aus. Das Psychodrama aus Sexsucht, Selbsthass und Begierde war zuletzt auf der Berlinale stürmisch gefeiert worden. (dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte