Betrunkener übte mit gestohlenem Flugzeug Starts und Landungen

Die Polizisten in der Nähe von Las Vegas trauten ihren Augen kaum: Mit 1,3 Promille hatte ein Mann ein Flugzeug geklaut. Er wollte für den Pilotenschein üben, sagte er nach seinem waghalsigen Manöver aus.

Symbolbild.
© BRIAN BLANCO

Las Vegas – Ein betrunkener Flugzeugdieb hat in der Nähe von Las Vegas die Polizei auf den Plan gerufen. Mit 1,3 Promille bei einem Atem-Alkoholtest habe der verdächtige Fluganfänger in der Kleinstadt Boulder City ein Kleinflugzeug gestohlen und damit mehrere Starts und Landungen unternommen, bestätigte ein Ermittler am Mittwoch.

Als die Polizei den Mann bei seinem waghalsigen Manöver am vergangenen Sonntag stellen konnte, widersetzte er sich der Festnahme und erlitt dabei leichte Verletzungen. Der Verdächtige sagte aus, er habe lediglich für einen Pilotenschein üben wollen. Mit 1,3 Promille hätte er im US-Staat Nevada weder Auto fahren, geschweige denn ein Flugzeug fliegen dürfen. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte