Hillary Clinton verglich Putin mit Hitler

Die frühere US-Außenministerin sorgt mit ihrem Vergleich für Wirbel.

Washington - Der Vergleich des russischen Präsident Wladmir Putin und Adolf Hitler durch die frühere US-Außenministerin Hillary Clinton hat für viel Wirbel gesorgt. Am Mittwoch versuchte Clinton, die als aussichtsreiche Kandidatin für die Nachfolge von US-Präsident Barack Obama gilt, ihre vorherigen Aussagen zu erklären.

„Ich wollte allen nur ein wenig historische Einordnung geben. Ich stelle natürlich keinen Vergleich an, aber ich schlage vor, dass wir vielleicht lernen aus dieser Taktik, die bereits angewendet wurde“, sagte sie in Los Angeles. Am Dienstag hatte Clinton gesagt, die Besetzung der ukrainischen Halbinsel Krim sei ähnlich dem Vorgehen Hitlers in den Jahren vor Ausbruch des Zweiten Weltkrieges.

Russische Streitkräfte kontrollieren derzeit de facto die Krim. Putin hat dies damit erklärt, russischstämmige Menschen beschützen zu wollen. Dies erinnere an Hitler, der für sich in Anspruch genommen habe, Deutsche in Osteuropa schützen zu müssen. Dies hatte die Frau des ehemaligen US-Präsidenten Bill Clinton einem Bericht der Zeitung „Long Beach Press Telegram“ am Dienstag bei einer Veranstaltung in Kalifornien gesagt.

Wegen der Krim-Krise ist das Verhältnis der USA zu Russland angespannt. Sanktionen werden in Washington ins Auge gefasst. (APA/Reuters)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte