Thiem trifft in Indian Wells auf den US-Qualifikanten Kosakowski

Der Niederösterreicher ist vor dem 22-jährigen Kalifornier gewarnt. Meusburger trifft ebenso nicht vor Freitag auf Jankovic.

Indian Wells (Kalifornien) – Mit gemischten Gefühlen sieht Dominic Thiem seinem Erstrunden-Duell beim ATP-Tennisturnier in Indian Wells entgegen. In seinem Premierenmatch in einem Masters-1000-Hauptfeld trifft der Österreicher am Freitag zwar „nur“ auf Qualifikationskollegen Daniel Kosakowski, wobei dieser noch dazu in der Weltrangliste nur 366. ist. Doch Thiem ist durch die jüngsten Ergebnisse des US-Amerikaners gewarnt.

Der 22-jährige Kalifornier gab in der Ausscheidung gegen den Niederländer Thiemo de Bakker und dem belgischen Top-100-Spieler David Goffin gemeinsam nur acht Games ab. Gegen Goffin hatte Thiem zuletzt in Acapulco verloren. „Er war ein halbes Jahr an der Schulter verletzt“, berichtete Österreichs Nummer zwei über Kosakowski auf Facebook. „Jetzt ist er aber wieder mehr als fit.“ Der Sieger trifft in Runde zwei auf den französischen Weltranglisten-23. Gilles Simon (Nr. 21).

Thiem war erfreut, dass er in der Quali mit der Favoritenrolle gut umgegangen sei, wollte es aber nicht überbewerten. „Man muss schon sagen, dass die Qualis in Rotterdam und Acapulco besser besetzt waren. Also ist das absolut kein Grund zum Abheben jetzt.“ Ebenso nicht vor Freitag tritt Yvonne Meusburger gegen die serbische Weltranglisten-Achte Jelena Jankovic (Nr. 7) an. Mit dem Erfolg in Runde eins gegen die Tschechin Iveta Melzer hat die Vorarlbergerin schon gut gepunktet. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte